Skandinavien setzt auf umweltbewusst produzierte Weine

Umweltbewusst produzierte und vermarktete Weine aus Österreich sind in Skandinavien heiß begehrt. Das norwegische Weinmonopol schafft nun sogar ein eigenes Importkontingent für österreichischen Wein mit „Nachhaltig Austria“-Zertifizierung.

Ein Bild zeigt eine Weingartenzeile mit blau blühender Begrünung, © ÖWM/Manuel Zauner.
© ÖWM/Manuel Zauner
Ein Bild zeigt das EU-Bio- und das "Nachhaltig Austria"-Logo.
EU-Bio- und "Nachhaltig Austria"-Logo

Grünes Weinland Österreich

Umweltbewusstsein ist das Gebot der Stunde – und wenige andere Weinbauländer sind in dieser Hinsicht bereits so gut aufgestellt wie Österreich. Rund 14 Prozent der Weinbaufläche werden bereits biologisch oder biodynamisch bewirtschaftet, neun Prozent nach den Vorgaben der „Nachhaltig Austria“-Zertifizierung. Einige Winzer verfügen auch über beide Zertifizierungen.

Österreichisches Nachhaltigkeits­zertifikat unter den besten der Welt

Im vergangenen Sommer verschaffte sich eine Delegation der drei skandinavischen Monopolmärkte Norwegen, Schweden und Finnland einen detaillierten Blick über die zahlreichen internationalen Nachhaltigkeits-Zertifizierungen für Wein und prüfte dabei auch die 2015 vom österreichischen Weinbauverband ins Leben gerufene Zertifizierung „Nachhaltig Austria“. Ergebnis: Von rund 300 überprüften internationalen Zertifizierungen erfüllte „Nachhaltigkeit Austria“ als eine von nur 14 die strengen Vorgaben der Monopole. Insbesondere die tiefgehende ökologische Analyse und die Berücksichtigung sozialer und ökonomischer Kriterien während des Zertifizierungsprozesses überzeugten die Experten.

Klarer Wettbewerbsvorteil in Nordeuropa

Der skandinavische Markt ist besonders attraktiv für die Vermarktung von Weinen, die strenge Umweltauflagen erfüllen. Die nordeuropäischen Konsumenten gelten als sehr umweltbewusst, die staatlich kontrollierten Weinmonopole in Norwegen, Schweden und Finnland haben sich in hohem Ausmaß der Einfuhr biologischer und nachhaltig produzierter Weine verschrieben.

Das norwegische „Vinmonopolet“ schrieb bisher bereits einen eigenen „Tender“, also ein eigenes Importkontingent, für österreichische Bio-Weine aus. Nun schuf es auf Basis der positiven Beurteilung einen zusätzlichen Tender für österreichische Weine mit „Nachhaltig Austria“-Zertifizierung.

Und im restlichen Skandinavien? Bei den österreichischen Tendern des finnischen Weinmonopols „Alko“ sind all jene Weine im Vorteil, die die Vorgaben von Alkos eigenem Label „Green Choice“ erfüllen – die Bio-Zertifizierung sowie die Zertifizierung „Nachhaltig Austria“ werden dabei anerkannt. Das schwedische „Systembolaget“ schreibt für 2020 drei Tender für österreichischen Wein aus, einen davon speziell für biologisch produzierte Weine.

„Österreich wird international als sehr umweltbewusstes Land wahrgenommen. Unsere Landwirtschaft hat mit über 23 Prozent den höchsten Anteil biologisch bewirtschafteter Fläche im EU-weiten Vergleich, rund drei Viertel der heimischen Stromerzeugung stammen aus erneuerbaren Energien. Einen ganz wesentlichen Beitrag zu diesem sensiblen Umgang mit den natürlichen Ressourcen leisten auch Österreichs Winzer, die beim biologischen Weinbau international im Spitzenfeld liegen! Dass nun auch unser Nachhaltigkeitszertifikat für Wein von skandinavischen Experten als eines der weltbesten beurteilt wurde, ist eine tolle Bestätigung des eingeschlagenen Wegs“, freut sich der neue Geschäftsführer der Österreich Wein Marketing GmbH (ÖWM), Chris Yorke.

Über die skandinavischen Weinmonopole

In den meisten nordeuropäischen Ländern ist der Verkauf von Wein und anderen alkoholhaltigen Getränken über staatliche Monopolunternehmen streng reglementiert. Diese schreiben sogenannte „Tender“, also Importkontingente, für diverse Produktgruppen wie etwa österreichischen Wein aus. Interessierte Winzer können sich für die einzelnen Tender bewerben und versuchen, ihre Weine auf dem jeweiligen Markt zu platzieren.

Facts
Grünes Weinland Österreich:
  • 14,2 % der Weinbaufläche biologisch oder biodynamisch bewirtschaftet (Quelle: Grüner Bericht 2019)
    • Vergleich: 23,4 % der gesamten landwirtschaftlichen Fläche biologisch bearbeitet, damit Spitzenreiter in Europa (Quelle: Eurostat)
  • Rund 9 % der Weinbaufläche nach den Vorgaben der „Nachhaltig Austria“-Zertifizierung bewirtschaftet (Quelle: Weinbauverband)
Umweltbewusster Weinmarkt Skandinavien:
  • Norwegen (Vinmonopolet):
    • 1 Tender für österreichische Bio-Weine
    • Neu: 1 Tender für österreichische Weine mit „Nachhaltig Austria“-Zertifizierung
  • Finnland (Alko):
    • 4 Tender für österreichische Weine. Dabei Vorteil für Weine mit Bio- oder „Nachhaltig Austria“-Zertifizierung
  • Schweden (Systembolaget):
    • 3 Tender für österreichische Weine. Davon 1 spezifischer Tender für Bio-Weine

Links

Nachhaltigkeit in Österreichs Weinwirtschaft

Norwegisches Weinmonopol „Vinmonopolet“

Schwedisches Weinmonopol „Systembolaget“

Finnisches Weinmonopol „Alko“

Presseinformation

Österreich Wein Marketing GmbH

Mag. (FH) Sabine Bauer-Wolf
Weinakademikerin
Bereichsleitung Kommunikation

Georg Schullian
Abteilungsleitung Presse, PR & Corporate Design

[t] +43(1)5039267 [f]: +43(1)503926770
Prinz-Eugen-Straße 34 / 1040 WIEN / ÖSTERREICH
Österreich Wein auf Facebook, Instagram und YouTube
FN 78 209p / Handelsgericht Wien

NEWSLETTER

Verpassen Sie keine Neuigkeiten aus der Welt des österreichischen Weins!

Erfahren Sie 1x im Monat Neuigkeiten vor allen anderen und sicher Sie sich die aktuellsten Themen aus der Welt des österreichischen Weins. • Hintergrundinformationen • Eventeinladungen • Gesetzesänderungen Noch nicht überzeugt? Sehen Sie sich hier unseren aktuellen Newsletter an.