Wein ist des Käses liebster Partner. Es gibt wohl keine kulinarische Kombination, die derart zum Verkosten und Experimentieren einlädt. Lange Zeit gültige Regeln über die perfekte Harmonie der beiden sind inzwischen neuen Erkenntnissen gewichen. In Zusammenarbeit mit zahlreichen Wein- und Käseexperten hat die ÖWM in aufwendigen Verkostungen alle Kombinationsmöglichkeiten einem Test unterzogen. Das Ergebnis dient als Grundlage für diese Broschüre und verdeutlicht, wie empfehlenswert es ist, alte Vorurteile abzulegen.

Eine ganz zentrale Erkenntnis der Verkostungen war, dass die Art der Milch (Kuh, Schaf, Ziege), aus der der Käse gewonnen wurde, bei der Wahl des passenden Weins nicht die wichtigste Rolle spielt. Im Vordergrund steht stattdessen die Harmonie des Gaumengefühls, also das Zusammenspiel der Texturen von Käse und Wein. Spezifische Aromen der einzelnen Milchsorten können darauf basierend aber Zusatzargumente für bestimmte Weinkategorien bzw. Rebsorten liefern.

Ein Bild zeigt: Käsetisch
© ÖWM

Woher der Käse kommt

Käse zählt zu den ältesten Lebensmitteln der Welt. Erste archäologische Nachweise der Käseherstellung gehen auf 5.500 v. Chr. im heutigen Polen zurück. Doch vermutlich gibt es Käse, seit Menschen Ziegen, Schafe und Kühe halten und ihre Milch gewinnen, also seit etwa 12.000 Jahren oder auch länger. Experten gehen von zwei Thesen aus, wie die Käseherstellung entdeckt worden sein kann. Die in Tontöpfen gelagerte Milch wurde durch Wärmeeinwirkung rasch sauer und dicklich. So entstand der Sauermilchkäse in seiner ursprünglichsten Form. Anders die Entdeckung von Käse aus Süßmilch: Durch das Lagern oder Transportieren der Milch in Kälbermägen brachte das dort vorherrschende Lab die Milch zum Gerinnen. Im Laufe der Jahrhunderte wurde die Kunst des Käsens stetig verfeinert und technologisiert. Heute erstreckt sich die Bandbreite von der regionalen Delikatesse handwerklicher Herstellung bis zum industriell gefertigten Großhandelsprodukt.

Auf dem Bild sieht man 3 Löffel mit Butter.

Einteilung von Käse

Bei unseren Ausführungen haben wir die Käse in jene Gruppen eingeteilt, wie sie im täglichen Konsum wahrgenommen werden. In der Fachwelt gibt es darüber hinaus einige weitere Schemata, um Käse zu kategorisieren. Mehr lesen.

Mehr lesen keyboard_arrow_up

Wein für den Käse

Um Übersichtlichkeit zu bieten, sind hier die Weinstile laut ÖWM in Kurzfassung wiedergegeben. Für die Kombination mit den verschiedenen Käsegruppen werden Weinkategorien nach diesem Schema gewählt. Innerhalb dieser Weinklassen wird wieder zwischen verschiedenen Herkünften und Sorten unterschieden. Mehr lesen.

Mehr lesen keyboard_arrow_up
Auf dem Bild sieht man zwei Stück Hartkäse.

Der perfekte Käsegenuss

Käse erfordert einen ähnlich sorgfältigen Umgang wie Wein, um vollendeten Genuss zu bieten. Die wichtigsten Regeln haben wir zusammengefasst. Mehr lesen.

Mehr lesen keyboard_arrow_up
Das Bild zeigt Käse und eine Käselyra.

Käsemesser

Die Verwendung des richtigen Käsemessers ist unerlässlich für das Gelingen appetitlicher Käsestücke. Für das Schneiden jeden Käsetyps wurden spezielle Messer entwickelt, die sich sowohl in der Form, als auch in der Ausarbeitung der Klinge unterscheiden. Mehr lesen.

Mehr lesen keyboard_arrow_up

Käsesorten

Download

Broschüre

NEWSLETTER

Verpassen Sie keine Neuigkeiten aus der Welt des österreichischen Weins!

Erfahren Sie 1x im Monat Neuigkeiten vor allen anderen und sicher Sie sich die aktuellsten Themen aus der Welt des österreichischen Weins. • Hintergrundinformationen • Eventeinladungen • Gesetzesänderungen Noch nicht überzeugt? Sehen Sie sich hier unseren aktuellen Newsletter an.