Die Palette der Weine aus Österreich ist bunt wie Herbstlaub. Sie bietet spannende und abwechslungsreiche Auswahlmöglichkeiten für passende Verbindungen mit Wild aus Wald und Wiese. Ob weiß, rot, rosé oder schäumend, leicht oder kräftig, jung oder gereift – die Vielfalt bereitet Freude und das Ausprobieren lohnt sich!

Hirsch, Fasan, Hase und Co. sind wohl jene Fleischsorten, bei denen die Herkunft am stärksten herausgestrichen wird: aufgewachsen in der heimischen Flur, vom ortsansässigen Jäger zur Strecke gebracht und schließlich im lokalen Wirtshaus oder zuhause zubereitet. Mit dem weiten Spektrum an heimischem Wein kann dem Herkunftsgedanken die Krone aufgesetzt werden.

Im Idealfall denkt der Koch schon bei der Zubereitung der Speisen an die Weinbegleitung. Dabei ist es wichtig, welche Zutaten und Aromen das Gericht bestimmen. Dann lassen sich optimale Weinpartner finden, ob sie nun das Aromenspektrum des Gerichts mit zusätzlichen Noten erweitern oder mit ähnlichen Aromen Vorhandenes betonen. Freude sollte die Zusammenstellung von Wild und Wein bereiten – Ihnen und Ihren Gästen.

Klassisch rot

Filigranere Rotweine mit sehr feinkörnigem Tannin, wie ein gereifter Pinot Noir oder ein saftiger Sankt Laurent, sind klassisch edle Begleiter für rotes Wildfleisch pur. Auch ein Blaufränkisch macht sich gut, sei es in schlank-fruchtiger Variante vom Eisenberg oder mineralisch durchsetzt vom Leithaberg. Saftig weichselfruchtige Zweigelt aus Carnuntum verschmelzen gut mit dunklen Saucen und mürbem Filet. Kommen würzige Aromen beim Kochen zum Fleisch, darf es ruhig ein wenig kräftiger sein: ein körperreicher Blaufränkisch aus dem Mittelburgenland oder dessen Verschnitt mit den klassischen Bordeauxrebsorten Merlot und Cabernet. Diese Weine harmonieren auch gut mit fruchtparfümiertem Rotkraut oder glacierten Maroni.

Mehr lesen keyboard_arrow_up

Präferenz Weißwein

Auch Weißwein kann gute Figur zum Wild machen. Allerdings sollte er etwas körperreicher sein. Vortrefflich eignen sich Burgundersorten z. B. aus der Steiermark wie Chardonnay (Morillon), Weißburgunder, Grauburgunder oder Neuburger. Zwei autochthone Spezialitäten aus der Thermenregion sind Rotgipfler und Zierfandler. Ihre angenehme Säure und das feine Bukett, gepaart mit kräftigem Körper, fügen sich harmonisch ein. Frucht und Schmelz dichter Rieslinge oder Grüner Veltliner der Wachau oder aus dem Kamp-, Krems- oder Traisental verleihen so manchem Wildgericht einen feinen, elegant süßen Touch. Wer als Begleiter nicht fehlen darf, ist ein kräftiger Grüner Veltliner Reserve aus dem Weinviertel. Vergnügen bereitet auch ein Gemischter Satz aus Wien, so er mit etwas Fülle und Reife aufwarten kann.

Mehr lesen keyboard_arrow_up

Darf‘s wilder zugehen?

Was Top-Sommeliers auf internationalem Parkett längst erkannt haben, können heimische Gaumen zur Wildzeit selbst entdecken: Die österreichische Natural Wine-Szene liefert eigenständige, charaktervolle Weine, die sich als spannende Speisenbegleiter eignen. Die Philosophien sind dabei so unterschiedlich wie die Winzer selbst. Doch man ist sich meist einig, dass sich der individuelle Charakter der Herkunft, ohne viel menschliches Zutun, im Wein widerspiegeln soll. Auch wenn dieser Zugang manchen etwas wild vorkommt, bietet sich zu Wildgerichten die perfekte Gelegenheit, alternative Weinstile mit vibrierender Säure, lebendiger Frucht und eigenständiger Textur für sich zu entdecken.

Mehr lesen keyboard_arrow_up

Perlender bis süßer Genuss

Noch ungewöhnlicher ist es wohl, z. B. ein Rehragout mit einem Schaumwein zu begleiten, doch Österreich hat Qualitätssekt erster Güte zu bieten. Die Kohlensäure im Sekt wirkt als Aromenverstärker und hebt den Genuss auf neue Höhen. Sekt g.U. Reserve oder Große Reserve mit Lagerzeiten auf der Hefe von mehreren Jahren tragen reiche Fülle in sich, um nicht nur als Aperitif zu dienen, sondern durchaus auch zur Begleitung eines ganzen Menüs. Auch das andere Ende der Wein-Palette, eleganter Süßwein, eignet sich hervorragend dazu. Seine Süße gleicht Pikanz in Gerichten aus und vollendet es mit balanciertem Frucht-Säure-Spiel.

Mehr lesen keyboard_arrow_up

Rezepte

Weine zur Wildküche finden

Wild-Playlist

Die passende Stimmung zum Wein: Zu einem feinen Essen darf auch die passende Musik nicht fehlen. Um etwas Wildniss und Jagdgefühl an Ihre Wildtafel zu holen, finden Sie hier eine Spotify-Playlist zum Anhören und Genießen mit einem guten Glas Wein aus Österreich. Viel Spaß und Prost!

NEWSLETTER

Verpassen Sie keine Neuigkeiten aus der Welt des österreichischen Weins!

Erfahren Sie 1x im Monat Neuigkeiten vor allen anderen und sicher Sie sich die aktuellsten Themen aus der Welt des österreichischen Weins. • Hintergrundinformationen • Eventeinladungen • Gesetzesänderungen Noch nicht überzeugt? Sehen Sie sich hier unseren aktuellen Newsletter an.