Trotz der Vielfalt der österreichischen Weine gibt es ein verbindendes Charakteristikum, das den österreichischen Wein aus dem internationalen Angebot deutlich hervorhebt: Die aromatische Frische trotz vollständiger physiologischer Reife. Nirgends sonst auf der Welt schmecken dichte Weine so leichtfüßig, nirgends sonst sind frische Weine so kompakt.

Ein Bild zeigt eine Karte mit den 4 Klimaräumen Österreichs
© ÖWM

Dabei gibt es natürlich große regionale Unterschiede, die einerseits durch die unterschiedlichen Bodentypen, andererseits durch die kleinklimatischen Unterschiede entstehen. Insgesamt aber lassen sich aufgrund der klimatischen Situation vier große Räume (Donauraum, Weinviertel, Pannonisches Klima, Steiermark und Bergland) definieren, die sich im Grundcharakter der Weine spiegeln. Drei davon treffen im Schnittpunkt Wien aufeinander.

Europäische Klimaeinflüsse

  1. kontinental-pannonisches Klima
  2. gemäßigt atlantisches Klima
  3. kühle Luft aus dem Norden
  4. illyrisch mediterranes Klima
Ein Bild zeigt eine Karte von Österreich mit den verschiedenen Klimaeinflüssen
© ÖWM

Der Donauraum

Von der Wachau im Westen bis nach Wien dominieren Grüne Veltliner und Rieslinge von großer Dichte. Sie sind geprägt durch das Einströmen warmer pannonischer Luftmassen entlang des Wagrams hinein in die Seitentäler der Donau (Strassertal, KamptalKremstalTraisental…) und schließlich, wie in einen Trichter, in das enge Tal der Wachau, wo die Donau sich in Jahrtausenden tief in das Urgestein der böhmischen Masse eingegraben hat.
Mehr Lesen

Weinviertel

Als nördlichstes Weinbaugebiet ist das Weinviertel die Heimat des „pfeffrigen“ Grünen Veltliners. Durch seine Größe und die klaren Grenzen – Manhartsberg im Westen, Donau im Süden und die Staatsgrenze im Osten und Norden – ist das Weinviertel bei allen kleinklimatischen und geologischen Unterschieden als eigener Großraum begreifbar.
Mehr Lesen

Der pannonische Raum

Südöstlich der Bundeshauptstadt Wien ist der fast ungebremste Einfluss des warmen pannonischen Klimas prägend für den Charakter der Weine. Der im Gegensatz zu allen anderen Gebieten in der Regel vollere Körper ist das gemeinsame Charakteristikum der Weine aus dem Carnuntum, der Thermenregion und des Burgenlandes. In diesem Großraum liegt auch Österreichs Kernkompetenz bei Rotwein. Der vollmundige Zweigelt dominiert von Carnuntum bis in den Seewinkel.
Mehr Lesen

Steiermark

In der herrlichen Hügellandschaft der Steiermark erreicht die typisch österreichische Frische ihren absoluten Höhepunkt. Nirgends sonst auf der Welt gibt es Weine von solch leichtfüßiger Präzision, aromatischer Brillanz und kerniger Pikanz.
Mehr Lesen

Bergland

Obwohl sich der Weinbau in Österreich auf die zwei wichtigen Weinbauregionen Weinland (mit dem Donauraum, dem Weinviertel und dem pannonischen Raum) und Steirerland (den Weinbaugebieten in der Steiermark) konzentriert, finden wir auch in der Weinbauregion Bergland (Kärnten, Oberösterreich, Salzburg, Tirol und Vorarlberg) einzelne Weingärten. Die Weine sind geprägt vom atlantischen Klima und der Nähe der Alpen.
Mehr Lesen

NEWSLETTER

Verpassen Sie keine Neuigkeiten aus der Welt des österreichischen Weins!

Erfahren Sie 1x im Monat Neuigkeiten vor allen anderen und sicher Sie sich die aktuellsten Themen aus der Welt des österreichischen Weins. • Hintergrundinformationen • Eventeinladungen • Gesetzesänderungen Noch nicht überzeugt? Sehen Sie sich hier unseren aktuellen Newsletter an.