Konzentration auf Wein

Das Internationale Weinfestival Wien von 6. bis 8. Juni 1998 in der Hofburg wird eine neue Ära der österreichischen Wein-Fachveranstaltungen einläuten.

Hier sehen Sie das Logo der VieVinum
© ÖWM

Nicht nur für die Produzenten und Vinotheken, sondern auch für die aktiv weinverkaufende Gastronomie ist dieses zeitgemäße Konzept der Vermarktung von Topqualitäten interessant. So wird während der VIEVINUM Wien erstmals Schauplatz der Sommelier-Weltmeisterschaft sein, was durchaus als Auszeichnung für die Leistungen der österreichischen Gastronomie gewertet werden darf.

In den mittlerweile ausverkauften Veranstaltungssälen der Hofburg werden während der VIEVINUM die Weine von ca. 520 Betrieben vorgestellt. Die Präsentation und Verkostung erfolgt in schlichter Form an Tischen. Mit dem Verzicht auf aufwendig konstruierte Messestände und der Konzentration auf das Wesentliche beschreitet man einen international schon seit einigen Jahren erfolgreich begangenen Weg. Die VIEVINUM genießt dabei den großen Vorteil des schwer übertreffbaren Ambientes der Wiener Hofburg, die gerade für eine Weinfachveranstaltung einen idealen Rahmen abgeben wird.

Etwa 75 % der ausstellenden Betriebe werden Produzenten aus allen österreichischen Weinbaugebieten sein. Der Umstand, daß gerade diese Betriebe sehr schnell die überzeugenden Vorteile der VIEVINUM erkannt haben, beweist die Richtigkeit des neuen Weinmesse-Konzepts. Da die zur Verfügung stehenden Säle der Hofburg mit ca. 470 Aussteller-Tischen räumlich erschöpft sind, mußte zahlreichen Interessenten, auch aus dem Ausland, für heuer abgesagt werden.

Erstmals seit langem sind faktisch alle österreichischen Spitzenweingüter präsent, was für Gastronomen und private Interessenten eine einmalige Gelegenheit für Verkostungen und Fachdiskussionen ergeben wird. Dank des lebhaften Interesses an österreichischen Spitzenweinen, das auch außerhalb Europas zu einer spürbaren Nachfragesteigerung und einer Image-Festigung auf hohem Niveau geführt hat, ist es für Weinfreunde im Inland teilweise schwierig bis nahezu unmöglich geworden, an gewisse Weine heranzukommen. Verständlicherweise ist dadurch auch so manche Kritik laut geworden. Künftig wird aber gerade für diese international gefragten Topwinzer das Internationale Weinfestival Wien der Termin sein, um den heimischen Interessenten zu betreuen.

Zusätzlich erwartet sich der Veranstalter M.A.C. Hoffmann & Partner den Besuch von interessierten Fachleuten aus dem Ausland, vornehmlich aus Deutschland. Man darf sich freuen auf die Winzer der drei steirischen Weinbaugebiete, des Blaufränkischlandes, die Renommierten Weingüter Burgenlands (RWB), die Vienna Classic, Traditionsweingüter, Vinea Wachau, die Betriebe der Plattform Weinviertler Winzer und der Thermenregion, neben vielen anderen.

NEWSLETTER

Verpassen Sie keine Neuigkeiten aus der Welt des österreichischen Weins!

Erfahren Sie 1x im Monat Neuigkeiten vor allen anderen und sicher Sie sich die aktuellsten Themen aus der Welt des österreichischen Weins. • Hintergrundinformationen • Eventeinladungen • Gesetzesänderungen Noch nicht überzeugt? Sehen Sie sich hier unseren aktuellen Newsletter an.