Neue, kräftige Akzente in der Weinwelt - Österreichs Winzer nutzen Marktchancen

Höchst zufrieden zeigt sich Weinmarketing-Chef Bertold Salomon mit der Resonanz der österreichischen Winzer auf die Serviceleistungen der ÖWM. "Der Terminkalender war noch nie so voll mit Veranstaltungsangeboten wie in diesem Frühjahr. Immer mehr Weingüter nutzen die Vorteile einer Zusammenarbeit mit der ÖWM und ihren Partnern."

Banderole
Banderole, © ÖWM

Rekordbeteiligungen an den Kontaktmessen in der Schweiz, in England und bei der PRO-Wein Düsseldorf, starke Auftritte in Dänemark, Norwegen, Schweden, Niederlande und Irland, Österreich-Restaurants der ÖWM auf der VINITALY und demnächst auch bei der VINEXPO-Bordeaux - dies sind nur einige Beispiele für eine erfolgreiche Auslandspräsenz.

Diese Aktivitäten bleiben auch nicht ohne Resonanz: internationale Fachmedien wie Wine Spectator, Decanter, Wine, Wine&Spirits - um nur einige zu nennen - aber auch renommierte Tages- und Wochenzeitungen (z.B. Financial Times, Los Angeles Times, Irish Times, Independent, Berliner Tagesspiegel, TZ-München etc.) berichten in zunehmendem Ausmaß über den österreichischen Wein.

Die Bereitschaft der Winzer zur gemeinsamen Bearbeitung des Marktes zeigt sich auch an der noch nie dagewesenen Fülle von hochkarätigen Inlandspräsentationen, die dem Wunsch der Konsumenten nach Weinerlebnissen voll Rechnung tragen. Unter dem Titel "Weingipfel Österreich '99" verstärkt die ÖWM die Initiativen der Winzerverbände mit flächendeckender PR und führt Anfang Juni über 60 internationale Journalisten durch Österreichs Rebland.

NEWSLETTER

Verpassen Sie keine Neuigkeiten aus der Welt des österreichischen Weins!

Erfahren Sie 1x im Monat Neuigkeiten vor allen anderen und sicher Sie sich die aktuellsten Themen aus der Welt des österreichischen Weins. • Hintergrundinformationen • Eventeinladungen • Gesetzesänderungen Noch nicht überzeugt? Sehen Sie sich hier unseren aktuellen Newsletter an.