Das Interesse für den Weinbau wurde bei Christoph Maltschnig schon früh geweckt. Die betriebliche Findungsphase war ein zentraler Punkt in seiner Ausbildung zum „landwirtschaftlichen Meister“. Während dieser Zeit entschloss er sich, sich mit vollem Engagement dem „WEINBAU“ zu widmen und entwarf ein Betriebskonzept für die Umstellung eines konventionellen landwirtschaftlichen Betriebs zu einem Weinbaubetrieb. Aus diesem Grund absolvierte er auch den Lehrgang zum Winzer in Kärnten. Um weiteres wichtiges und fundiertes Wissen im Weinbau zu erlangen entschloss er sich den Winzerlehrgang in der Weinbauschule Silberberg zu machen. 2015 pflanzte er die ersten 1,1 ha aus, 2017 wurde auf 2,5 ha erweitert.Auf einer kleinen Anhöhe zwischen Lebmach und Rosenbichl versteckt sich das Weingut Maltschnig.

NEWSLETTER

Verpassen Sie keine Neuigkeiten aus der Welt des österreichischen Weins!

Erfahren Sie Neuigkeiten vor allen anderen und sicher Sie sich die aktuellsten Themen aus der Welt des österreichischen Weins. • Hintergrundinformationen • Eventeinladungen • Gesetzesänderungen Noch nicht überzeugt? Sehen Sie sich hier unseren aktuellen Newsletter an.