Obsthof Retter

Winzendorf 142
8225 Pöllau
AT_STEIERMARK, Österreich

Tel.: +43 3335 41310

E-Mail: office@obsthof-retter.at

http://www.obsthof-retter.com

6 Weine

Betriebsbeschreibung

Seit 1886 besteht die kleine Landwirtschaft der Familie Retter im Naturpark Pöllauer Tal. In der nunmehr dritten Generation führt Werner Retter die Tradition des qualitätsbewussten, naturnahen Obstbaues und die Verarbeitung zu hochwertigen Produkten fort.

Edelbrände und Liköre waren über viele Jahre das Hauptgeschäft des Obsthofes. Apfel- und Birnensaft wurden bereits vom Urgroßvater, Großvater und Vater des heutigen Betriebsführers für den regionalen Markt und für die eigene Gastronomie veredelt. 1991 begann man neben dem Apfel die regionale alte Birnensorte „Hirschbirne“ in den Vordergrund zu stellen und aus dieser Frucht Natursäfte und sortenreine Edelbrände herzustellen.

  • Name des Betriebs:

    Obsthof Retter

  • Weinbaugebiet:

    Vulkanland Steiermark

  • Rebsorten:

    , Bouvier

  • Kartenzahlung:

    Visa, Bank Card, American Express, Mastercard

Preise pro Nacht/Person:  51 € - 100 €

Restaurant

Kulinarische Spezialitäten:  Wir lassen die Küche im Dorf und verwöhnen unsere Gäste mit Haubenschmankerln aus großteils regionalen BIO-zertifizierten Produkten. Mit Achtsamkeit und Freude am Tun versuchen wir Ihre Wünsche zu erfühlen. Wir bekochen und verwöhnen Sie in unseren Restaurants Salz, Pfeffer, Muskat, Safran und Lorbeer.

AbHofVerkauf

Öffnungszeiten

  • Montag
    08:00 - 16:00
  • Dienstag
    08:00 - 16:00
  • Mittwoch
    08:00 - 16:00
  • Donnerstag
    08:00 - 16:00
  • Freitag
    08:00 - 16:00
  • Samstag
    09:00 - 12:00
  • Sonntag
    geschlossen

Verkostung Ja

Weine

search

    NEWSLETTER

    Verpassen Sie keine Neuigkeiten aus der Welt des österreichischen Weins!

    Erfahren Sie 1x im Monat Neuigkeiten vor allen anderen und sicher Sie sich die aktuellsten Themen aus der Welt des österreichischen Weins. • Hintergrundinformationen • Eventeinladungen • Gesetzesänderungen Noch nicht überzeugt? Sehen Sie sich hier unseren aktuellen Newsletter an.