Evaluierung des Weingipfels 2019

Unter dem Titel „Terroir-Schnittstellen im Herzen Europas“ lud die ÖWM Ende Mai zum Weingipfel 2019. Über 190 internationale Weinjournalisten aus 39 Ländern folgten dem Ruf und lernten auf intensiven Reisen die österreichischen Weinbaugebiete kennen. Ein eigener Konferenztag zur Weingeschichte Österreichs in Wien rundete das Programm ab.

Das Bild zeigt Menschen auf einem Wanderweg und ein Schild einer Grenzübergangsstelle.

Neben Gästen aus Hauptexportmärkten wie Deutschland und den USA konnten auch zahlreiche Medienvertreter aus aufstrebenden bzw. Hoffnungsmärkten wie Kanada oder China für den Weingipfel begeistert werden.

Während zahlreicher Weinverkostungen in unterschiedlichen Formaten wurden in Summe 857 Weine von 425 österreichischen Winzern aus allen Weinbaugebieten präsentiert. Bei Programmpunkten an Grenzweingärten konnten außerdem insgesamt 31 Weine von 20 Winzern aus den Nachbarländern verkostet werden, während Historiker tiefergehende Informationen zum geschichtlichen Hintergrund der Gegend sowie zum Einfluss der Grenzsituation auf den örtlichen Weinbau vermittelten.

Die Reiseprogramme beinhalteten zusätzlich Riedenwanderungen, Besichtigungen von Sehenswürdigkeiten sowie kulinarische Köstlichkeiten aus den Gebieten.

Positives Feedback

In Zusammenarbeit mit dem Institut Marketmind wurden alle Gäste unmittelbar nach ihrer Reise gebeten, an einer anonymen Evaluierung mittels Online-Fragebogen teilzunehmen. Die Ergebnisse fielen sehr positiv aus (jeweils in % der Auskunftspersonen):

  • Gesamtbeurteilung: 98 % der Gäste waren zufrieden/sehr zufrieden.
  • Top 3 der positiv hervorgehobenen Punkte: Organisation, Weinauswahl, historischer Aspekt.
  • 99 % der Teilnehmer beurteilten ihren Wissensstand über Österreichs Weine nach dem Weingipfel als verbessert/deutlich verbessert.
  • 100 % der befragten Sommeliers bestätigten, durch das erworbene Wissen mehr Wein aus Österreich verkaufen zu können.
  • 88 % der befragten Journalisten bestätigten, ausreichend Informationen für ihre Berichterstattung über das Weinland Österreich gesammelt zu haben.

Großes Medienecho

Die besondere historische Thematik des Weingipfels 2019 verbunden mit der Analyse der unterschiedlichen Entwicklungen auf beiden Seiten der Grenzen sorgte für zahlreiche internationale Artikel über Österreich und seine Weine.

Einige Auszüge finden Sie hier

Downloads

Präsentation der finalen Ergebnisse zum Weingipfel 2019

NEWSLETTER

Verpassen Sie keine Neuigkeiten aus der Welt des österreichischen Weins!

Erfahren Sie 1x im Monat Neuigkeiten vor allen anderen und sicher Sie sich die aktuellsten Themen aus der Welt des österreichischen Weins. • Hintergrundinformationen • Eventeinladungen • Gesetzesänderungen Noch nicht überzeugt? Sehen Sie sich hier unseren aktuellen Newsletter an.