Weinlexikon von A-Z

Die Sprache des Weines kennt viele Begriffe, die – zumindest in ihrer fachspezifischen Bedeutung – nicht allen geläufig sind. Die gebräuchlichsten Termini beschreibt und erklärt das Glossar.

Sie haben einen Begriff nicht gefunden?

Sie haben einen Begriff gesucht, der in unserem Glossar noch fehlt? Dann schreiben Sie uns und helfen Sie uns das Weinglossar zu komplettieren!

Ab-Hof-Verkauf

Weinverkauf direkt vom Erzeuger an den Endverbraucher. In Österreich werden ca. 20 % des gesamten Weines ab Hof abgesetzt.

abbeeren
Trennen der Beeren von den Stielen

Das Abbeeren (so der deutsche Ausdruck) bzw. Trennen der Beeren von den Stielen vor dem Pressen.

abfüllen
Wein wird in Flaschen gefüllt

Auf die Flasche ziehen. Wein wird in Flaschen gefüllt (in der Regel mittels Kaltsterilverfahren).

Abgang
Der letzte Geschmackseindruck eines Weines

Auch Nachgeschmack bzw. Persistance.

abgebaut

Der Wein hat seinen Höhepunkt bereits überschritten, wirkt nicht mehr frisch, beginnt zu altern oder hat Säure abgebaut.

abgerundet

Rund; der Wein schmeckt harmonisch

absetzen

Der Jungwein wird vom Geläger getrennt. Das Abziehen des geklärten Weines aus einem Tank bzw. Fass vom Geläger. Der Wein wird dadurch von den Trubstoffen (grobe Hefe) befreit.

Abstich
Das Abziehen des geklärten Weines aus einem Tank bzw. Fass vom Geläger.

Der Wein wird dadurch von den Trubstoffen (grobe Hefe) befreit.

abstoppen

Unterbrechen der Gärung, um natürlichen Restzucker zu erhalten.

abziehen

Der Jungwein wird vom Geläger getrennt.

Acetaldehyd
Chemische Verbindung aus der Gruppe der Aldehyde

Verantwortlich für Weinfehler wie Oxidation, Nachgärung oder Acetonton.

Aceton
Weinfehler, erinnert an Nagellackentferner
Achte(r)l
0,125 Liter Wein im Glas

Im Stehen zu sich genommen heißt es "Steh-Achte(r)l", wenn man gehen will und sich doch noch nicht losreißen kann: "Flucht-Achte(r)l".

adstringierend

Zusammenziehend, austrocknender bzw. pelziger Geschmack, der durch die Tannine (Gerbstoffe) des Rotweins entsteht.

aggressiv
Beißend, hart und scharf

Meist durch Säure und Tannin hervorgerufen.

Agraffe
Kleiner Drahtkorb

Kleiner Drahtkorb, mit dem der Korken einer Sektflasche gesichert ist; auch Muselet genannt.

Aldehyd
Sherry-Ton

Oxidativer Geruch und Geschmack. Chemische Verbindung aus der Gruppe der Aldehyde; verantwortlich für Weinfehler wie Oxidation, Nachgärung oder Acetonton.

Alkohol
Bezeichnung für Äthanol

Umgangssprachliche Bezeichnung für Äthanol. Im Lauf der Gärung wird der Zucker ganz oder teilweise in Alkohol umgewandelt. Wir unterscheiden vorhandenen Alkohol (am Etikett auf der Flasche zu lesen), potentieller Alkohol (entsteht theoretisch durch Vergären des Restzuckers) sowie Gesamtalkohol (Summe aus vorhandenem und potentiellem Alkohol).

alkoholfreier Wein
Wein ohne Alkohol

Wein dem der Alkohol nach abgeschlossener Gärung wieder entzogen wurde.

alkoholisch
brandig

Brandig, breit, scharfer Geschmack; eher negativ.

NEWSLETTER

Verpassen Sie keine Neuigkeiten aus der Welt des österreichischen Weins!

Erfahren Sie 1x im Monat Neuigkeiten vor allen anderen und sicher Sie sich die aktuellsten Themen aus der Welt des österreichischen Weins. • Hintergrundinformationen • Eventeinladungen • Gesetzesänderungen Noch nicht überzeugt? Sehen Sie sich hier unseren aktuellen Newsletter an.