Hechtnockerl in Weissweinsauce

Hier kann man den Weißwein der Sauce empfehlen, aber nicht jeder verwendet zum Kochen so hochwertige Gewächse wie zum Trinken.

Ein Bild zeicht Hechtnockerln
Hechtnockerl, © ÖWM / Wirz, Möbius

Dazu passt

  • Trockener Riesling der Spitzenklasse (Reserve, Smaragd) setzt sich markant in Szene.
  • Ein schöner, feinblumiger Weißburgunder bleibt nobel unterstützend im Hintergrund.
  • Ein guter Chardonnay wäre auch in Frankreich die Wahl für „Quenelles de Brochet“.
  • Traminer oder Müller-Thurgau Spätlese setzen einen aromatischen Kontrapunkt.