Qualitätswein“ ist ein traditioneller österreichischer Begriff und steht für „Wein mit geschützter Ursprungsbezeichnung“. Dieser Ursprung sind die generischen sowie spezifischen Weinbaugebiete des Landes.

Im europäischen Weingesetz unterscheidet man drei große Gruppen von Weinen:

  1. Wein ohne nähere Herkunftsbezeichnung (in Österreich „Wein“, ehemals „Tafelwein“) Mögliche Herkunftsbezeichnung von Wein: Österreich
  2. Wein mit geschützter geografischer Angabe (in Österreich "Landwein")
    Mögliche Herkunftsbezeichnungen von Landwein: Weinland, Steirerland, Bergland
  3. Wein mit geschützter Ursprungsbezeichnung (in Österreich "Qualitätswein")
    Nach der österreichischen Strategie des Herkunftsmarketings  wird zwischen generischem Qualitätswein und spezifischem Qualitätswein mit oder ohne DAC unterschieden.

Generischer Qualitätswein
Vielfalt & Spielraum

Die neun generischen Gebiete Österreichs sind nach den Bundesländern benannt und umfassen deren gesamte Fläche (Ausnahme: Steiermark). Die bedeutendsten generischen Weinbaugebiete sind Niederösterreich, Burgenland, Steiermark und Wien. Innerhalb der Herkunftsbezeichnungen nach generischen Gebieten haben die Winzer die Möglichkeit, die stilistische Vielfalt ihres Gebiets auszuleben. Die einzige Beschränkung sind die 40 für Qualitätswein zugelassenen Rebsorten. Der Konsument findet in dieser Kategorie eine faszinierende Vielfalt von frischen, fruchtbetonten Weinen aus Aromasorten bis zu hochqualitativen Markenweinen oder Cuvées mit Ikonenstatus.

© ÖWM

Weitere Informationen  zu den generischen Weinbaugebieten

Spezifischer Qualitätswein
Der Weg zur Gebietstypizität

Innerhalb der generischen Gebiete liegen Österreichs spezifische Weinbaugebiete. Diese arbeiten an einer starken Profilierung mit herkunftstypischen Terroir-Weinen. Als erster Schritt werden Fokussorten und gebietstypische Weinstile von Vertreten des Gebiets definiert. Ist dieser Prozess abgeschlossen, kann das Gebiet über das Regionale und Nationale Weinkomitee beim Landwirtschaftsministerium einen DAC-Status beantragen, der per Verordnung gültig wird. Liegt eine solche DAC-Verordnung für ein Gebiet vor, dürfen nur jene Weine den Gebietsnamen als Herkunft auf dem Etikett tragen, die dem definierten, herkunftstypischen Stil entsprechen. Qualitätsweine aus anderen Rebsorten können unter der Herkunftsbezeichnung des generischen Gebiets (Bundeslandes) vermarktet werden.

Österreich hat derzeit 18 spezifische Weinbaugebiete:

das Bild zeigt sowohl spezifische also auch generische Weinbaugebiete Österreichs

16 spezifische Weinbaugebiete

Das Bild zeigt die spezifischen Weinbaugebiete Österreichs

Wenn ein Gebiet zur Ansicht kommt, dass sein Fokus klar ist und nur eine oder mehrere bestimmte Sorten und Stilistiken für das Gebiet sprechen sollen, kann es die Verwendung des Gebietsnamens auf diese beschränken.* DAC ist ein klares Bekenntnis der Winzer zur Gebietstypizität, denn das Gebiet prägt den Stil der Weine oft viel mehr als Sorte und Zuckergehalt der Trauben.

* Ausnahmen bilden Wien und Rust, wo die Anbaumethode (Wiener Gemischter Satz DAC) bzw. der Weinstil (Ruster Ausbruch DAC) derart verankert sind, dass diese Begriffe gesetzlich geschützt wurden: Wiener Gemischter Satz DAC bzw. Ruster Ausbruch DAC.

Derzeit haben 16 der 18 spezifischen Weinbaugebiete eine solche Fokussierung auf gebietstypische Weine gesetzlich verankert (Stand Oktober 2020). Nur herkunftstypische Weine dürfen dort den Namen des Gebiets auf dem Etikett tragen:

Details zum österreichischen DAC-System 

2 spezifische Gebiete mit Fokussorten

Das Bild zeigt eine Karte mit den 2 spezifischen Gebieten mit Fokussorten

Derzeit haben nur zwei der 18 spezifischen Weinbaugebiete Österreichs noch keinen DAC-Status. (Stand Oktober 2020) Deren Winzer können theoretisch Qualitätswein aus allen 40 dafür zugelassenen Sorten und in jeder Stilistik mit dem jeweiligen Gebiet als Herkunftsbezeichnung versehen. In der Praxis sind die Zugpferde des Gebietsmarketings jedoch auch hier nur wenige Fokussorten.

Links

Qualitätswein im Weingesetz 
Gebietstypischer Qualitätswein (DAC)
Engere Herkünfte

NEWSLETTER

Verpassen Sie keine Neuigkeiten aus der Welt des österreichischen Weins!

Erfahren Sie 1x im Monat Neuigkeiten vor allen anderen und sicher Sie sich die aktuellsten Themen aus der Welt des österreichischen Weins. • Hintergrundinformationen • Eventeinladungen • Gesetzesänderungen Noch nicht überzeugt? Sehen Sie sich hier unseren aktuellen Newsletter an.