Kloster­neuburger Mostwaage

Die Klosterneuburger Mostwaage ist 1896 von Freiherr von Babo, zu dieser Zeit Direktor der Weinbauschule Klosterneuburg, für die Bestimmung des Zuckergehaltes der Trauben entwickelt worden. Die Angabe KMW gibt den Zuckergehalt in Gewichtsprozenten an. 

Umrechnungstabelle

KMWÖchsleBeaumé
10,650,56,9
14,068,09,2
15,073,09,8
17,083,511,1
19,094,012,4
21,0105,013,7
25,0127,016,3
27,0138,517,6
30,0156,019,6