Weintaufe 2022
Ernst Molden und John Szabo erhalten Bacchuspreis

Im Wiener Rathaus wurde gestern der Weinjahrgang 2022 feierlich gesegnet. Höhepunkt war die Verleihung des begehrten Bacchuspreises: Er ging an den Wiener Ausnahmekünstler Ernst Molden und den kanadischen Master Sommelier John Szabo.

Ein Bild zeigt v.l.n.r.: Thomas Podsednik (Weingutsleiter Weingut Wien Cobenzl), Birgit Perl (Moderation), Ernst Molden (Bacchuspreisträger 2022), Iris-Maria I. (Wiener Weinkönigin), John Szabo MS (Bacchuspreisträger 2022), Norbert Totschnig (Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft, Regionen und Wasserwirtschaft), Susanne I. (Bundesweinkönigin), Norbert Walter (Weinbaupräsident Wien), Jürgen Czernohorszky (Amtsführender Stadtrat für Klima, Umwelt, Demokratie und Personal der Stadt Wien), Chris Yorke (Geschäftsführer ÖWM), Dompfarrer Toni Faber, Johannes Schmuckenschlager (Österreichischer Weinbaupräsident)
© ÖWM / Anna Stöcher

Segnung des vielversprechenden Jahrgangs 2022

Der Jahrgang 2022 weckt hohe Erwartungen: Österreichs Winzer*innen konnten größtenteils reife und gesunde Trauben ernten, die auf harmonische Weiß- und ausdrucksstarke Rotweine hoffen lassen. Gestern Abend wurde der Jahrgang im Wiener Rathaus im Rahmen der Bundesweintaufe feierlich gesegnet. Stellvertretend für alle 2022er-Weine segnete Dompfarrer Toni Faber eine Wiener Weißwein-Cuvée und taufte sie auf den Namen „Blonder Berthold“.

Ernst Molden erhält den nationalen Bacchuspreis

Der Name für den Taufwein stammt von Ernst Molden. Der mehrfach ausgezeichnete Liedermacher und Schriftsteller erhielt im Rahmen der Weintaufe den begehrten Bacchuspreis für herausragende Verdienste um den österreichischen Wein. Mit seinem jüngeren Bruder Berthold war er in seiner Jugend gerne in den Weinbergen am Wiener Cobenzl unterwegs. Als gebürtigen Döblinger begleitet Molden seit Langem eine enge Beziehung zur Wein- und Heurigenkultur, die sich auch in seinen preisgekrönten Neuinterpretationen des Wienerlieds widerspiegelt. In seiner Laudatio nannte Norbert Walter, Wiener Weinbaupräsident, Molden einen „Vielbegabten“, dessen künstlerisches und musikalisches Wirken stets eng mit dem Wienerischen und dadurch mit Weinkultur und Genießertum verbunden war. Seit Jahren erfülle Molden einen quasi volksbildnerischen Auftrag zum Wienerlied und Wein.

Ein Bild zeigt die Bacchuspreisträger 2022: Ernst Molden (l.), John Szabo MS
Ein Bild zeigt Dompfarrer Toni Faber bei der Segnung des Taufweins.

Internationaler Bacchuspreis an John Szabo MS

Neben dem nationalen Bacchuspreis wurde auch der internationale vergeben. Dieser ging heuer an den kanadischen Master Sommelier, Weinautor und -kritiker John Szabo. Er gilt als einer der weltweit führenden Weinexperten und auch als ausgewiesener Kenner des österreichischen Weins. Für diesen zeigt er bereits seit Langem großes Interesse und hat in Ontario sogar einen Gemischten Satz mit einem Viertel Grünen Veltliner ausgepflanzt. Über die Weinplattform winealign.com, den Podcast „Wine Thieves“ und als Autor mehrerer Bücher erreicht Szabo weltweit ein breites Publikum. „John hat einen großen Anteil daran, dass sich der Exportmarkt Kanada in den letzten Jahren phänomenal entwickelt hat!“, betonte Chris Yorke, Geschäftsführer der ÖWM (Österreich Wein Marketing GmbH), in seiner Laudatio.

Facts
Bundesweintaufe 2022

Segnung des Jahrgangs am 15. November im Wiener Rathaus durch Dompfarrer Toni Faber

Taufwein

2022 Wien Cuvée weiß “Junger Wiener Blonder Berthold”, Weingut Wien Cobenzl

Bacchuspreisträger national

Ernst Molden

Bacchuspreisträger international

John Szabo MS

Links & Downloads

Bildergalerie

Österreich Wein Marketing GmbH

Ein Bild zeigt Chris Yorke, ÖWM Geschäftsführer.
© ÖWM / Anna Stöcher

Geschäftsführung

Chris Yorke
 

Presseinformation & Kontakt

Georg Schullian
Teamleitung Presse, PR & Corporate Design

Mag. (FH) Sabine Bauer-Wolf
Leitung Kommunikation

T: +43 1 503 92 67-30
kommunikation@oesterreichwein.at

NEWSLETTER

Verpassen Sie keine Neuigkeiten aus der Welt des österreichischen Weins!

Erfahren Sie Neuigkeiten vor allen anderen und sicher Sie sich die aktuellsten Themen aus der Welt des österreichischen Weins. • Hintergrundinformationen • Eventeinladungen • Gesetzesänderungen Noch nicht überzeugt? Sehen Sie sich hier unseren aktuellen Newsletter an.