Spargel und Wein – 250 Weine und ihr Weg zur wohl schwierigsten weinkulinarischen Prüfung

Das stilvolle Ambiente: Grand Hotel Sauerhof in Baden, 15. März 2004 Auf dem Prüfstand: 250 wohlproportionierte „Wein-Models“ des Jahrgangs 2003 Das Jury-Briefing: ein strenger Test in Sachen Harmonie zu Spargelgerichten Das Ergebnis: die Selektion der 99

Dieses Bild zeigt das Logo vom Spargelwein
© ÖWM

Sie sind heiß ersehnt nach dem langen Winter – die grünen und weißen Spargelspitzen, welche Österreichs Feinschmecker in hellste Freude versetzen. Zum perfekten Geschmackserlebnis gehört allerdings auch der passende Wein. Dabei haben sich Österreichs trockene Weißweine in den letzten Jahren als ideale Spargelbegleiter erwiesen.

Bereits zum siebenten Mal lud die Österreichische Weinmarketingservice GmbH (ÖWM) in Zusammenarbeit mit der Chaîne des Rôtisseurs Österreichs Winzer ein, Weine auf ihre „Spargeltauglichkeit“ testen zu lassen. Aus über 750 Einsendungen haben sich in einer Vorverkostung in der Weinbauschule Klosterneuburg 250 Weine für das große Spargelweinfinale am 15. März im Sauerhof in Baden qualifiziert. In einer Blindverkostung wurden von Fachjournalisten, Weinhändlern, Sommeliers und Gastronomen die besten Spargelweine ermittelt. Dabei kam es besonders darauf an, den Wein nicht selbst zu beurteilen, sondern seine „Spargeltauglichkeit“ zu prüfen. Um dies zu ermöglichen, wurden zu jedem Wein verschiedene Spargelgerichte serviert. Das Ergebnis dieser Verkostung ist die „Selektion Spargelwein“, 99 der besten Spargelweine Österreichs. „Spargelgerichte in Begleitung mit unseren heimischen Weißweinen sind mittlerweile ein Fixpunkt des wein-kulinarischen Frühlings geworden. Wir können uns mit dem Jahrgang 2003 auf eine spannende Spargel- und Weinsaison freuen. Das hohe Qualitätsniveau ist wieder gesichert!“, freut sich ÖWM-Geschäftsführer Michael Thurner über das Ergebnis.

Was charakterisiert nun einen Spargelwein? Teilnahmeberechtigt waren trockene Weißweine des Jahrgangs 2003, klassisch ausgebaut mit maximal 13,5 % Alkohol. Um der Österreichischen Sortenstruktur Rechnung zu tragen, sind drei Kategorien vorgesehen: Grüner Veltliner, Burgunderfamilie (Weißburgunder, Chardonnay, Neuburger, etc.) sowie Sortenvielfalt (alle übrigen Rebsorten). Der Trend der Vorjahre bestätigte sich auch 2004: Österreichs Trend-Sorte Grüner Veltliner als auch Weine der Burgunderfamilie setzten sich als klassische Spargelbegleiter durch. Daneben konnte auch der Sauvignon Blanc seine kulinarische Kompetenz unter Beweis stellen.

Zur Förderung des Verkaufs wird von der ÖWM für Gastronomie- und Handelsbetriebe ein Bezugsquellennachweis erstellt. Aufkleber („Selektion Spargelwein“), Tischaufsteller, Angebotskarten und Spargelwein-Plakate unterstützen den Absatz in der Gastronomie und am POS. Durch gezielte Presseaussendungen versucht die ÖWM in Fach- und Tagesmedien ergänzende PR für Österreichs Spargelweine zu erreichen.

NEWSLETTER

Verpassen Sie keine Neuigkeiten aus der Welt des österreichischen Weins!

Erfahren Sie 1x im Monat Neuigkeiten vor allen anderen und sicher Sie sich die aktuellsten Themen aus der Welt des österreichischen Weins. • Hintergrundinformationen • Eventeinladungen • Gesetzesänderungen Noch nicht überzeugt? Sehen Sie sich hier unseren aktuellen Newsletter an.