Mit Sekt aus Österreich jeden Moment verfeinern

Österreichs Sekte begeistern immer mehr Menschen – auch im Ausland. Von der einzigartigen Qualität kann man sich bei der Österreichischen Sektgala am 19. Oktober und am Tag des österreichischen Sekts am 22. Oktober überzeugen.

Ein Bild zeigt zwei Sektgläser, die auf einer Fensterbank stehen, dahinter ein Strauß Blumen und der Sektverschluss mit der rot-weiß-roten Banderole.
© ÖWM / Blickwerk Fotografie

In den kommenden Wochen beginnt der Höhepunkt der Sekt-Saison: Vom Tag des österreichischen Sekts am 22. Oktober bis zum Jahresende werden rund 45 Prozent der Jahresmenge konsumiert.

Begleiter für das ganze Jahr

„Unsere Sekte sind für mich aber Begleiter für das ganze Jahr!“, betont ÖWM Geschäftsführer Chris Yorke. „Bei Festtagen, beim Frühlingserwachen, im Sommer auf der Terrasse oder am See, an goldenen Herbsttagen oder auch im Winterurlaub – Österreichs herrliche Schaumweine verfeinern jeden Moment. Und das zu einem Preis-Genuss-Verhältnis, das wahrscheinlich Weltspitze ist!“

Dass Österreichs Sekte eine sehr hohe Qualität bieten, wird auch international immer stärker wahrgenommen. Das belegen die Exportzahlen aus dem ersten Halbjahr 2021, in dem die heimischen Schaumweine um 45 % beim Umsatz zulegen konnten. Herkunftsgeschützte Schaumweine aus Österreich sind erkennbar an den Stufen „Klassik“, „Reserve“ und „Große Reserve“ sowie an der rotweißroten Banderole auf dem Flaschenkopf.

Kulinarische Partnersuche bei der Österreichischen Sektgala

Besonders viel Freude bereiten Österreichs Sekte in Kombination mit Speisen. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt, denn die heimischen Sektproduzenten bieten eine herausragende Vielfalt: von klassisch-frischen, fruchtbetonten Sekten bis hin zu lange gereiften Spitzensekten. Davon kann man sich auch bei der Österreichischen Sektgala am 19. Oktober in der Wiener Hofburg überzeugen. 28 heimische Sekthersteller präsentieren dort ihre Produkte, die mit kulinarischen Spezialitäten von zehn AMA Genuss Region Betrieben kombiniert werden können.

Yorke ergänzt: „Ich kann allen Genießern nur empfehlen, auch im Restaurant mal nach unseren sprudelnden Schätzen zu fragen! Helles Fleisch, Fisch, Meeresfrüchte, aber auch Gemüsegerichte oder Käse: All diese Speisen schmecken noch besser mit Sekt aus Österreich!“

Ein Bild zeigt ein Icon, das ein Kalenderblatt darstellt.

22. Oktober: Tag des österreichischen Sekts

Am 22. Oktober folgt der offizielle Tag des österreichischen Sekts: Heimische Sektproduzenten im ganzen Land bieten spezielle Verkostungen und Programme an, mit denen man in die prickelnde Welt eintauchen kann.

Mehr

Links & Downlaods

Österreich Wein Marketing GmbH

Ein Bild zeigt Chris Yorke, ÖWM Geschäftsführer.
© ÖWM/Anna Stöcher

Geschäftsführung

Chris Yorke
 

Presseinformation & Kontakt

Georg Schullian
Teamleitung Presse, PR & Corporate Design

Mag. (FH) Vera Amtmann
Leitung Kommunikation

T: +43 1 503 92 67-30
kommunikation@oesterreichwein.at

NEWSLETTER

Verpassen Sie keine Neuigkeiten aus der Welt des österreichischen Weins!

Erfahren Sie 1x im Monat Neuigkeiten vor allen anderen und sicher Sie sich die aktuellsten Themen aus der Welt des österreichischen Weins. • Hintergrundinformationen • Eventeinladungen • Gesetzesänderungen Noch nicht überzeugt? Sehen Sie sich hier unseren aktuellen Newsletter an.