Junger Wein liebt Junge Kunst - Eine kunst-genüssliche Kombination

Der „Junge Österreicher“ ist wieder da. Als der erste Vorbote des Weinjahrganges 2004 präsentieren sich Österreichische Jungweine auch heuer gemeinsam mit jungen Stars der heimischen Kunstszene. Die erste Verkostung im kultur-genüsslichen Umfeld fand am 4. November im Museum für angewandte Kunst (MAK) in Wien statt.

Dieses Bild zeigt die jungen Künstler
"Junger Österreicher" Künstler 2004, © ÖWM

Gut Ding braucht Weine

Auch wenn es das heurige Jahr den österreichischen Winzern nicht leicht gemacht hat, so versprechen die jetzt auf den Markt kommenden Jungweine einen eleganten, klassischen Weinjahrgang. „2004 ist ein guter Standardjahrgang für uns und wir freuen uns auf schöne Trinkweine.“ meint Michael Thurner, Geschäftsführer der Österreichische Weinmarketing (ÖWM). Über 115 Winzer nahmen die Gelegenheit war, ihre ersten Weine im MAK dem interessierten Publikum in Wien vorzustellen. Das kunstvolle Ambiente schufen einmal mehr junge Künstler aus den Meisterklassen Attersee, Frohner und Herzig. Das heurige Jungwein-Bild, das die Werbemittel zum Jungen Österreicher ziert, wurde von Tiris - der Künstlerin - mit dem Titel „Oft seltsame Metamorphosen“ versehen. „Wein, Kunst und Kultur haben seit jeher eine enge Verbindung zueinander. Der Wein dient vielen Künstlern oft als Quelle der Inspiration“ erklärt Thurner die langjährige Kooperation mit jungen Künstlern.

Junger Wein braucht Marketing

ungweine finden bei Weinliebhabern große Zustimmung, wie viele internationale Beispiele, z.B. Beaujolais Nouveau, Novello, ... belegen. Diesem Trend Folge leistend hat sich die Marke „Junger Österreicher“ sowie auch der „Steirische Junker“ zu einem Fixbestandteil der Österreichischen Weinwirtschaft entwickelt. Aufgrund der späten Ernte präsentiert sich der Steirische Junker heuer ausnahmsweise eine Woche später, am 10. November im Gasometer in Wien.

Junger Österreicher bringt Umsatz

Die ÖWM schätzt die Gesamtmenge an Jungweinen auf ca. 2 Mio. Flaschen. Somit stellt die geschaffene Marke sowohl für Winzer, als auch für Handel und Gastronomie einen wichtigen Umsatzträger dar. Besonders in der Gastronomie werden die vielen Jungweine bereits ungeduldig erwartet. Dabei werden von der ÖWM spezielle Tischaufsteller und Poster zur Förderung des Umsatzes angeboten. Zusätzlich sind in einem umfassenden Bezugsquellennachweis alle Verkaufsstellen heimischer Jungweine aufgelistet.

NEWSLETTER

Verpassen Sie keine Neuigkeiten aus der Welt des österreichischen Weins!

Erfahren Sie 1x im Monat Neuigkeiten vor allen anderen und sicher Sie sich die aktuellsten Themen aus der Welt des österreichischen Weins. • Hintergrundinformationen • Eventeinladungen • Gesetzesänderungen Noch nicht überzeugt? Sehen Sie sich hier unseren aktuellen Newsletter an.