Großer Erfolg für Österreich bei den diesjährigen Gourmand World Cookbook Awards

In diesem Jahr wurden bereits zum 22. Mal die „Gourmand Awards“ vergeben. Gegründet wurde der Buchwettbewerb von Edouard Cointreau im Jahr 1995. Die Preisverleihung erfolgt an verschiedenen Orten, u.a. in London, Peking, Kuala Lumpur und Paris, 2016 fand sie in Yantai, China statt. 209 Länder beteiligten sich dieses Jahr an diesem internationalen Wettbewerb, bei dem in 89 verschiedenen Kategorien die besten Publikationen in Sachen Speisen, Wein und Getränke ermittelt wurden. Die diesjährigen Gewinner wurden am 28. und 29. Mai vor zahlreichen Gästen aus 53 Ländern bekannt gegeben. Die Zielsetzung des Preises ist die „gute Küche“ aller Nationen, aber auch die Völkerverständigung, zu fördern und somit auch ein größeres Bewusstsein für gutes, vielfältiges und gesundes Essen und Trinken weltweit zu erreichen. Bekannte Preisträger waren u. a. Paul Bocuse, Jürgen Dollase, Robert Mondavi und Christoph Wagner.

Das Bild zeigt das Cover von: Das Wachau Kochbuch, © Brandstätter Verlag
Das Wachau Kochbuch, © Brandstätter Verlag

Speise und Wein

Aus Niederösterreich kommt das weltweit beste regionale Kochbuch. „Das Wachau Kochbuch" von Weingut Nikolaihof-Chefin Christine Saahs beeindruckte die Jury so, dass es sogar mit zwei Preisen geehrt wurde, dem 1. Preis in der Kategorie „Local World Cuisine“ und dem 2. Preis in der Kategorie „Pairing Food and Wine“. Christine Saahs hat dieses Buch als kulinarischen Reiseführer durch die österreichische Kulturlandschaft angelegt und die Rezepte von klassisch-traditionellen Gerichten zusammengeführt, um sie vor dem Vergessen zu bewahren. Der regionale Bezug der Produkte steht ebenso im Mittelpunkt, wie die kleinen Küchentricks, mit denen die Speisen noch besser gelingen.

Das Bild zeigt das Cover von: Hedi Klingers Familienküche, © Brandstätter Verlag
Hedi Klingers Familienküche, © Brandstätter Verlag

Ebenfalls im Brandstätter Verlag erschien das Kochbuch von Willi Klinger: „Hedi Klingers Familienküche“, das einen Special Award der Jury erhielt. Darin findet der Leser bodenständige und doch feine Hausmannskost zum Nachkochen. Besonderes Augenmerk legt Willi Klinger auf die Weinempfehlungen zu den jeweiligen Gerichten, die sein Bruder, Weinakademiker Thomas Klinger, zusammengestellt hat. Einzigartig an diesem Buch ist die reduzierte Bildsprache des Fotografen Manfred Klimek.

Den zweiten Platz in der Kategorie „Professional“ konnte Hans Gerlach mit seinem Buch „Die Weltköche zu Gast im Ikarus“ (Pantauro Verlag) erringen. Gerlach war viele Jahre Koch in den besten europäischen Sterne-Restaurants, bevor er begann, als Rezeptautor und Food-Fotograf zu arbeiten. In seinem Werk sind Rezepte von zwölf wegweisenden Köchen der Weltelite festgehalten, deren Menüs als Momentaufnahmen einer kreativ brodelnden Welt gelten, in der sowohl Altmeister ihre Speisen komponieren, als auch junge, wilde Drei-Sterne Köche.

Das Bild zeigt Karl Breitenberger, Gerhard Schuster, Rudolf Lantschbauer und Yulan Cai, © Rudolf Lantschbauer
Karl Breitenberger, Gerhard Schuster, Rudolf Lantschbauer und Yulan Cai, © Rudolf Lantschbauer

Weinverkosten aufbereitet für sehbehinderte Menschen

Bei den „Wine and Drinks Awards“ fand das Buch „Gemeinsame Weinerlebnisse für blinde, sehbehinderte und sehende Menschen“ von Karl Breitenberger, Rudolf Lantschbauer, Yulan Cai und Gerhard Schuster (Vinothek Verlag) Eingang in die „Hall of Fame“. Dieses auch in Braille-Schrift gedruckte Werk stellt mit einem in soziologischer Sicht völlig neuen, integrativen Zugang zu Weinzielgruppen eine Besonderheit in der internationalen Weinliteratur dar. Dem Steirer Rudolf Lantschbauer ist damit in seiner Laufbahn als erfolgreicher Weinbuchautor ein außergewöhnliches Werk gelungen.

Auch Dietmar Henry Sams, Wegbegleiter und Chronist des steirischen Weltweinwunders, darf sich über einen Preis in der Kategorie „Wine Magazine Print“ für sein Magazin „Steiermarkwein“ freuen. Das zum „Best Magazine of the Year“ gekürte Magazin erscheint viermal im Jahr und ist fokussiert auf Themen zu Wein und Winzern aus der Steiermark. Spannende Inhalte finden sich reichlich, weisen doch die Weinbaugebiete der Steiermark eine unglaubliche Vielfalt unterschiedlicher Böden und Mikroklimazonen auf.

Wir gratulieren den Gewinnern!

NEWSLETTER

Verpassen Sie keine Neuigkeiten aus der Welt des österreichischen Weins!

Erfahren Sie 1x im Monat Neuigkeiten vor allen anderen und sicher Sie sich die aktuellsten Themen aus der Welt des österreichischen Weins. • Hintergrundinformationen • Eventeinladungen • Gesetzesänderungen Noch nicht überzeugt? Sehen Sie sich hier unseren aktuellen Newsletter an.