Weinviertel ab Jahrgang 2009 auch als Reserve

Mit Weinviertel DAC Reserve knüpft das Weinviertel an die 2-Stufigkeit der übrigen DAC’s in Österreich an.

von links nach rechts: Ulrike Hager (Geschäftsführerin Komitee Weinviertel), Josef Pleil (Weinbaupräsident), Roman Pfaffl (Obmann Weinkomitee Weinviertel), Copyright ÖWM / Komitee Weinviertel
Ulrike Hager (Geschäftsführerin Komitee Weinviertel), Josef Pleil (Weinbaupräsident), Roman Pfaffl (Obmann Weinkomitee Weinviertel), © ÖWM / Komitee Weinviertel

2003 war das Weinviertel das erste österreichische Weinbaugebiet, das typische Herkunftsweine ausschließlich unter dem Namen des Gebietes vermarktet hat. Weinviertel dac übernahm somit die Vorreiterrolle unter den Weinen mit klarer Identität und einem typischen Geschmacksprofil. Bisher haben sich weitere sechs Gebiete, Mittelburgenland, Traisental, Kremstal, Kamptal, Leithaberg und Eisenberg, diesem System angeschlossen. Ab dem Jahrgang 2009 wird nun auch im Weinviertel die mögliche 2-Stufigkeit im DAC-System mit einer Reserve-Stufe eingeführt. Damit soll das Geschmacksbild noch typischer und die Zahl der Weine, welche unter Weinviertel auf dem Markt kommen, erhöht werden.

Weinviertel DAC Reserve als zusätzliche Geschmacksprofilierung

Seit der Einführung des Weinviertel dac mit dem Jahrgang 2002 sind sechs weitere DAC-Gebiete dazu gekommen (Mittelburgenland, Traisental, Kremstal, Kamptal, Leithaberg, Eisenberg). Alle diese Gebiete brachten gleichzeitig eine Reserve-Kategorie auf den Markt (außer Leithaberg: hier gibt es nur eine Reserve-Kategorie). Ein Reserve-Wein ist der Top-Wein, die höchste Qualität eines Betriebes, Aushängeschild und somit das Herzstück des Betriebes. Daher müssen auch die Kriterien für einen gebietstypischen Top-Wein streng sein – um die hohe Qualität der Weine zu garantieren.

Nach langjährigen Diskussionen hat das Regionale Weinkomitee Weinviertel Anfang September die Einführung einer Weinviertel dac Reserve ab dem Jahrgang 2009 beschlossen. „Damit will das Weinviertel auch die Top-Weine des Gebiets mit der erfolgreichen Herkunft Weinviertel versehen und so diesen Weinen noch größere Bedeutung beimessen“ erklärt Roman Pfaffl, Obmann des Weinkomitees Weinviertel den Entschluss für Weinviertel dac Reserve. „Diese Weine symbolisieren die Schlagkraft und Stärke des Weinviertels.“

Das Konzept wurde im Dezember dem Nationalen Komitee zur Begutachtung vorgelegt und erging nach positiver Beurteilung an das Lebensministerium, wo es im Februar von Bundesminister Niki Berlakovich unterzeichnet wurde.

Kriterien für Weinviertel DAC Reserve

  • Wie für den Weinviertel dac gilt auch für die Reserve das klare, gebietstypische Geschmacksprofil eines pfeffrigen Grünen Veltliners aus dem Weinviertel, zusätzlich mit den folgenden Charakteristiken: trocken, dichte Struktur und langer Abgang, kräftige Stilistik, zarter Botrytis- und Holzton ist zulässig.
  • Der Mindestalkohol liegt bei 13,0% vol am Etikett, die Einreichung zur staatlichen Prüfnummer darf nicht vor dem 15. März des auf die Ernte folgenden Jahres erfolgen.
  • Traubenzukauf zur Herstellung von Weinviertel DAC Reserve ist nur innerhalb des Gebietes möglich. Auf der Rechnung muss der Vermerk „Trauben für Weinviertel DAC Reserve“ und das natürliche Mostgewicht in KMW angegeben werden.
  • Im Rahmen der Vergabe der staatlichen Prüfnummer müssen vier von sechs Kostern zustimmen, dass der Wein in sensorischer Hinsicht unter der Bezeichnung Weinviertel DAC Reserve verkehrsfähig ist.
  • Vor erstmaliger Beantragung zur Erteilung der staatlichen Prüfnummer hat eine schriftliche Mitteilung an das Regionale Weinkomitee Weinviertel zu erfolgen.
  • Die Abfüllung hat innerhalb des Herstellungsbetriebes und im Weinviertel zu erfolgen. Außerhalb des Gebietes bedarf die Abfüllung ebenfalls der Genehmigung durch das Regionale Weinkomitee.
  • Wein mit der Verkehrsbezeichnung Weinviertel DAC Reserve darf nur abgegeben werden, wenn die Flasche mit einer spezifischen Kapsel versehen ist. Diese einheitliche Kapsel für Weinviertel dac und Weinviertel dac Reserve, kann lediglich mit einer Ermächtigung vom Weinkomitee Weinviertel bezogen werden. Zusätzlich ist ein Beitrag pro Kapsel zu entrichten, der dem Weinkomitee Weinviertel zur Verfügung steht.
  • Ab dem Jahrgang 2012 muss jeder Betrieb, der Weinviertel DAC Reserve herstellt nach einem regionalen Qualitätsmanagementsystem zertifiziert sein, das vom Regionalen Weinkomitee Weinviertel erarbeitet und von einem externen Auditor durchgeführt wird.

Weinkomitee Weinviertel

Mag. Ulrike Hager
T: +43 (2245) 82666
F: +43 (2245) 826664
E: office@weinvierteldac.at

NEWSLETTER

Verpassen Sie keine Neuigkeiten aus der Welt des österreichischen Weins!

Erfahren Sie 1x im Monat Neuigkeiten vor allen anderen und sicher Sie sich die aktuellsten Themen aus der Welt des österreichischen Weins. • Hintergrundinformationen • Eventeinladungen • Gesetzesänderungen Noch nicht überzeugt? Sehen Sie sich hier unseren aktuellen Newsletter an.