ÖWM: Willi Klinger folgt Michael Thurner - ÖWM einstimmig für Kontinuität

Die Generalversammlung der Österreichischen Weinmarketingserviceges.mbH (ÖWM) hat nach öffentlicher Ausschreibung und finalem Kandidatenhearing Mag. Wilhelm Klinger einstimmig zum neuen Geschäftsführer per 1. Jänner 2007 bestellt.

Willi Klinger, Copyright ÖWM
Willi Klinger, © ÖWM

"Der Aufsichtsrat und die Generalversammlung haben ein klares Zeichen für Kontinuität gesetzt. Die anerkannt erfolgreiche Image- und Distributionsarbeit der ÖWM für den österreichischen Wein kann dadurch auch in Zukunft fortgeführt werden", erklärt Josef Pleil, Präsident des österreichischen Weinbauverbandes und Vorsitzender des ÖWM-Aufsichtsrates. "Die ÖWM hat zur starken Position am Heimmarkt sowie der nachhaltig positiven Exportentwicklung des österreichischen Weins viel beigetragen. Klinger ist mit seiner internationalen Erfahrung der richtige Mann, um die bewährte ÖWM-Arbeit dynamisch weiterzuentwickeln", bestätigt Alfred Fischer, Gremialvorsteher des österreichischen Weinhandels in der Wirtschaftskammer Österreich.

Als Nachfolger von Mag. Michael Thurner, der sich mit Jahresende neuen Aufgaben zuwenden will, krönt Mag. Wilhelm Klinger damit seine internationale Weinkarriere. Der Gastwirtssohn aus Oberösterreich studierte Französisch/Italienisch und lernte sein Handwerk beim renommierten Weinhändler A.V. Stangl in Salzburg. Später war er maßgeblich beim Aufbau der Weinhandelskette Wein&Co beteiligt, bevor er als Geschäftsführer der Freien Weingärtner Wachau Pionierarbeit für den Österreichischen Wein auch am internationalen Parkett leistete. Zuletzt war er als rechte Hand des italienischen Kultwinzers Angelo Gaja für mehr als 50 Exportmärkte verantwortlich. Willi Klinger ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt in Wien.

NEWSLETTER

Verpassen Sie keine Neuigkeiten aus der Welt des österreichischen Weins!

Erfahren Sie 1x im Monat Neuigkeiten vor allen anderen und sicher Sie sich die aktuellsten Themen aus der Welt des österreichischen Weins. • Hintergrundinformationen • Eventeinladungen • Gesetzesänderungen Noch nicht überzeugt? Sehen Sie sich hier unseren aktuellen Newsletter an.