Österreichs Wein und Spargel - das kulinarische Highlight des Frühlings

Zwei altbewährte, kulinarische Genüsse treffen einmal im Jahr aufeinander und liefern ein frühlingshaftes Geschmackserlebnis der besonderen Art. Das frisch gestochene Saisongemüse, der Spargel, und österreichischer Wein beleben die heimische Küche und eignen sich zusätzlich dank ihrer gesunden und vitaminreichen Inhaltsstoffe bestens zur Einstimmung auf den bevorstehenden Sommer. Als Ratgeber für die optimale Vermählung für Spargel und österreichischen Wein eignet sich perfekt die Kulinarikbroschüre „Spargel und Wein“ der Österreich Wein Marketing.

Das Bild zeigt ein Fischegericht mit Spargel als Beilage und das Cover der Kulinarikbroschüre Spargel und Wein. Copyright: Österreich Wein Marketing/Ulli Kohl
© ÖWM/Ulli Kohl

Historisch, kulinarisch, verführerisch

Bereits die alten Ägypter wussten den Spargel nicht nur als Medizin, sondern auch als kulinarischen Hochgenuss zu schätzen und ernannten ihn zur „Götterspeise“. Zu Recht, denn mit seinem feinen, milden Geschmack machte er sich in Folge auch bei den Römern beliebt und wurde durch deren Eroberungen, wie der Wein, nach Europa gebracht und verbreitet. Auch heute noch ist der Spargel eine saisonale Delikatesse und wird vor allem in Begleitung von Wein seiner göttlichen Namensgebung gerecht.

Die Betriebsanleitung für den perfekten Frühlingsgenuss

Beim Einkauf von Spargel ist die Frische des Gemüses besonders wichtig. Das bestätigt bereits ein alter Bauernspruch „Morgens gestochen und mittags verzehrt“. Wenn die Spargelstangen aneinander gerieben werden und dabei quietschen, sind sie frisch. Auch kann man die Frische gut an der Schnittstelle des Spargels feststellen. Falls die Zeit zur Verarbeitung des Spargels knapp ist, lässt er sich in einem feuchten Tuch eingewickelt im Kühlschrank noch ein bis zwei Tage halten. Der Wein hingegen ist bei der Lagerung etwas unkomplizierter. Da vor allem Weißweine ideale Genusspartner zum Spargel sind, ist nur bei der Serviertemperatur Vorsicht geboten. Denn eine angemessene Kühlung sorgt für die optimale Entfaltung des Geschmacks sowie ein angenehmes Säurespiel am Gaumen. Daher gilt für leichte, klassisch bis mittelgewichtige Weißweine eine Serviertemperatur von 8 – 11°C.

Aufgetischt: Der Wein zum Spargel

Die richtige Weinauswahl zum Spargel ist von der Zubereitungsart - ob gegart, gebacken, gedünstet oder gebraten - abhängig. Grundsätzlich ergänzen sich Weißweine mit einer gut eingebundenen Säure und einer zurückhaltenden Frucht am besten zu den Spargelgerichten.
Als ideale Partner eignen sich Österreichs Allrounder, Grüner Veltliner und Riesling, aber auch authochthone Rebsorten wie Neuburger, Rotgipfler und Zierfandler sowohl im Edelstahltank ausgebaut als auch im großen Holz. Die Burgunderfamilie ist mit ihrem Weißburgunder, Grauburgunder und Chardonnay ebenfalls vielseitig einsetzbar – vom klassischen bis zum kraftvollen Stil harmonieren die Weine bestens zum Spargel. Auch die international-beliebte Rebsorte, Sauvignon Blanc, und der traditionelle Wiener Gemischter Satz liefern in junger und mittelgereifter Form ein balanciertes Geschmacksbild zu den Saisongerichten. Und nachdem noch keine Chefköche und Sommeliers vom Himmel gefallen sind, empfiehlt sich für die ersten Versuche die Kulinarikbroschüre „Spargel und Wein“ der Österreich Wein Marketing als Ratgeber.

Links

Spargel & Wein

Kulinarikbroschüren

ÖWI Shop

NEWSLETTER

Verpassen Sie keine Neuigkeiten aus der Welt des österreichischen Weins!

Erfahren Sie 1x im Monat Neuigkeiten vor allen anderen und sicher Sie sich die aktuellsten Themen aus der Welt des österreichischen Weins. • Hintergrundinformationen • Eventeinladungen • Gesetzesänderungen Noch nicht überzeugt? Sehen Sie sich hier unseren aktuellen Newsletter an.