Österreichischer Wein - Ihr Auftritt bitte!

Geringere Erntemengen bremsen die Exportaktivitäten heimischer Winzer kaum. An die 70 österreichische Weingüter beteiligten sich bereits im 1. Quartal 1997 an den diversen Interessentenmeetings der ÖWM im Ausland.

Hier sehen Sie eine Großveranstaltung der ÖWM
© ÖWM / Hans-Peter Siffert

Brüssel - Kopenhagen - London - Dublin - Edinburgh und Den Haag waren in den Monaten Februar und März Stationen der Österreich Wein-Tournee, die im Laufe des 2. Quartals auch in die Schweiz (29.4.), nach Norwegen (29.5.) und Polen (2.6.) führte bzw. führen wird. Ziel dieser Auslandsauftritte ist es, im Rahmen einer erstklassigen Veranstaltung kostengünstigst neue Kontakte für österreichischen Wein zu knüpfen, die wichtigsten Meinungsbildner und Absatzmittler anzusprechen und so mittelfristig eine zufriedenstellende Präsenz auf dem jeweiligen Markt zu erreichen. Von der Anlieferung der Weine, der Kühlschränke, Riedel-Gläser, Präsentationstische bis zum gesamten Programmablauf liefert die ÖWM sozusagen Bühne, Ausstattung und Inszenierung. "Nur der Part der Akteure, den Verkauf, müssen Winzer und Importeure selbst leisten."

Diese Art von Mini-Messen stellt eine ideale Ergänzung zu den großen Auslandsauftritten á la Pro-Wein, Düsseldorf (2.-4.3.) dar. Mit über 50 Weingütern am ÖWM-Gruppenstand zollte dort Österreich dem wichtigsten Exportmarkt Deutschland die gebührende Aufmerksamkeit. Der Erfolg dieser Exportaktivitäten läßt sich nicht nur am regen Besuch oder am steigenden Interesse für österreichischen Wein im Ausland ablesen, sondern vor allem an der durchwegs positiven Resonanz der Winzer.

NEWSLETTER

Verpassen Sie keine Neuigkeiten aus der Welt des österreichischen Weins!

Erfahren Sie Neuigkeiten vor allen anderen und sicher Sie sich die aktuellsten Themen aus der Welt des österreichischen Weins. • Hintergrundinformationen • Eventeinladungen • Gesetzesänderungen Noch nicht überzeugt? Sehen Sie sich hier unseren aktuellen Newsletter an.