Grill an, Weinflasche auf!

Wenn die Tage sonnig sind und die Abende angenehm lau, zieht der Duft feiner Röstaromen durch Österreichs Gärten und erfreut die Herzen der heimischen Outdoor-Genießer. Grillen zählt nicht nur zu den schonendsten Zubereitungsarten für edle Lebensmittel, sondern ist auch ein wirklich guter Grund, liebe Freunde um sich zu gesellen. Der passende Wein darf dabei nicht fehlen. Dem Grillmeister steht dafür eine breite Palette passender österreichischer Weine zur Verfügung.

Es muss nicht immer Rotwein sein!

Die Antwort auf die Frage nach dem passenden Wein zu Gegrilltem muss nicht automatisch „Rotwein“ heißen. Vielmehr zeigt sich, dass auch Österreichs charakterstarke Weiße die zarten Röstaromen geschmackvoll ergänzen können. Vor allem zu Geflügel und Fisch, also zu den hellen Fleischarten, empfehlen sich klassische, feine Weißweine, ganz besonders Sauvignon Blanc oder Riesling. Je würziger das Fleisch und je kräftiger die Beilagen, umso vollmundiger darf auch der Weißwein sein. Vor allem der allseits beliebte Grüner Veltliner kann im Zusammenspiel mit der Würzigkeit des Gerichtes ein wahres Geschmacksfeuerwerk am Gaumen erzeugen.

Nicht zu vergessen sind die weißen Rebsorten der Burgunderfamilie. Stark Mariniertes und Salate als Beilage wünschen sich Weine mit mildem Säurekleid oder fein ausgeprägter Restsüße. Klassische Chardonnays, Weiß- und Grauburgunder, sowie der seltene Neuburger tun hier Gutes. Im Holzfass ausgebaut, ergänzen sie Angebratenes durch ihre elegante Cremigkeit. Die beiden fruchtbetonten Weißen aus der Thermenregion, Zierfandler und Rotgipfler, finden ihre perfekten Grillpartner in scharf und exotisch gewürzten Gerichten, die zum Beispiel an die asiatische Küche erinnern.

Als Allrounder schlechthin gilt der G’spritzte. Ob als Aperitif oder als Weinbegleitung für den gesamten Grillevent, der G’spritzte mit echtem österreichischem Qualitätswein lässt sich immer unkompliziert kombinieren.
 

3 Personen sitzen am Tisch mit Grillspeisen und stoßen mit einem Glas Wein an.
Grillen © AMA Marketing

Wild gegrillt – eine Delikatesse

Dass sich Steak & Co großer Beliebtheit erfreuen ist bekannt, selten wird beim Grillen auch an Wildfleisch gedacht. Zartes Reh, ein Hirschrücken oder auch Wildschwein sorgen bei Grillmeistern für willkommene Abwechslung. Mit frischem Gemüse und zarten Saucen kombiniert, ist man auch hier gut beraten, zu ebenso zarten Weißweinen oder mildem Zweigelt zu greifen. Für die entsprechende Eleganz kann auch der Gentleman unter den Weinen sorgen: der Pinot Noir.

Herzhaft deftig kombiniert man kräftig

Zu den traditionellen Grillgerichten, wie dem deftigen Schweinekotelett oder der Grillwurst, kombiniert man am besten mittelkräftige Rotweine wie den St. Laurent oder Blaufränkisch im klassischen Stil. Auch dezente Rotweincuvées können die Klassiker unter Österreichs Grillspezialitäten harmonisch abrunden.

Jedoch zählt nicht nur das Fleisch alleine als Kombinationspartner. Wer nach der perfekten Harmonie zwischen Grillspeise und Wein sucht, bezieht auch immer die Nebendarsteller in die Weinwahl mit ein. Denn je deftiger die Sauce und würziger der Dip, umso kräftiger darf auch der Wein sein.

Die Suche nach dem passenden Wein ist also spannend. Hat man ihn dann aber gefunden, belohnt er mit einer Genusssensation.

NEWSLETTER

Verpassen Sie keine Neuigkeiten aus der Welt des österreichischen Weins!

Erfahren Sie Neuigkeiten vor allen anderen und sicher Sie sich die aktuellsten Themen aus der Welt des österreichischen Weins. • Hintergrundinformationen • Eventeinladungen • Gesetzesänderungen Noch nicht überzeugt? Sehen Sie sich hier unseren aktuellen Newsletter an.