Die Schlacht ist geschlagen: Sieger des SALON Österreich Wein 2011 stehen fest

Der französische Dreisternekoch Pierre Gagnaire adelte die Sieger-Weine beim SALON-Gala-Dinner mit einem grandiosen Gala-Menü.

SALON Sieger und Auserwählte 2011, Copyright ÖWM
SALON Sieger und Auserwählte 2011, © ÖWM

Der SALON Österreich Wein gilt als der härteste Weinwettbewerb des Landes. Hohe Qualitäten und enorme Ansprüche bringen die SALON-Weine zutage, die nicht unbedingt altbekannt, aber in jedem Fall einzigartig ausgezeichnet sind. Beim diesjährigen SALON-Gala-Dinner am 28. Juni in der Aula der Wissenschaften überreichten Bundesminister Nikolaus Berlakovich und ÖWM-Chef Willi Klinger die begehrten SALON-Auszeichnungen. Der Pariser Starkoch Pierre Gagnaire wurde bei seinem denkwürdigen Auftritt beim Gala-Dinner in Wien durch seinen langjährigen Freund Toni Mörwald und die Profis von Do & Co perfekt unterstützt.

SALON Logo 2011, Copyright ÖWM
SALON Logo 2011, © ÖWM

Der härteste Weinwettbewerb des Landes – SALON Österreich Wein

Der SALON Österreich Wein wird zu Recht als „härtester Weinwettbewerb des Landes“ bezeichnet. Die scharfen Auswahlkriterien, die zahlreichen Hürden und die kritischen Gaumen der Juroren machen die Sieger des SALON zu Mitgliedern des exklusivsten Weinkreises Österreichs. Eine Nominierung für den SALON aus über 7000 Weinen kann nur der Wein erlangen, der sich durch die Landesprämierung des jeweiligen Weinbaugebiets durchgekämpft hat. Die letzte entscheidende und vielleicht schwierigste Runde für die Weine ist die abschließende Blindverkostung der SALON-Jury. Das Resultat: Die Besten der Besten, die SALON-Weine 2011. Die Erfolgreichsten der insgesamt 16 Kategorien werden zu den begehrten „SALON-Siegern“ erkoren. Direkter, aber nicht leichter, ist der Weg der „SALON-Auserwählten“: Weinfachmagazine, Journalisten und Sommeliers nominieren Spitzenweine direkt in den SALON, die Meistgenannten darunter gehören dann zum exklusiven Kreis der SALON-Auserwählten 2011.
„Die SALON-Sieger stehen für die Elite der Winzer in Österreich. Die klar vorgegebenen Wettbewerbskriterien werden zu einer wichtigen Orientierung für unsere Winzer. Damit wird der SALON stilbildend für die Produktion, aber zunehmend auch für die Konsumenten.“, so Willi Klinger, Geschäftsführer der Österreich Wein Marketing (ÖWM) über die SALON-Weine 2011.
Beim exklusiven Gala-Dinner am 28. Juni in der Aula der Wissenschaften ehrten Willi Klinger und Bundesminister Nikolaus Berlakovich die Gewinner und übergaben die Auszeichnungen an die SALON-Sieger und SALON-Auserwählten 2011.

Pierre Gagnaire und seine Equipe aus Paris begeisterten mit ihrem sensationellen SALON–Gala-Menü die heimischen Winzer und ihre Gäste.

Der Meister aus Paris reiht sich ein in die exklusive Liste der bisherigen „SALON-Köche“: Jörg Wörther (A), Vreni Giger (CH), Joachim Wissler (D) und Wolfgang Puck (USA). Der Starkoch Pierre Gagnaire wurde beim Galamenü, neben seinen Mitarbeitern aus Paris und den Profis von Do&Co auch von seinem langjährigen Freund Toni Mörwald unterstützt, der mit vier Restaurants, zwei Hotels und ‚Toni M.‘, dem exklusiven Catering, seit vielen Jahren in Österreich erfolgreich ist.

Der hochkarätige internationale Gastkoch Pierre Gagnaire gilt seit langem als Legende. Schon praktisch alles wurde über ihn gesagt: ein Mann der klaren Gewissheiten, und auch Zweifler, Genie, Künstler und Forscher, oder neuer Führer und einsamer Vorreiter. Seine Wahrheit ist, dass die Wahrheit viele Gesichter hat. Heute ist er zu Hause angekommen in seinem Haupthaus in der Rue Balzac, gekrönt von drei glitzernden Michelin- Sternen am Firmament der Haute Cuisine. Er selbst beschreibt sich als ‚Stil-los‘ und dass sein Talent auf der soliden Kultur der französischen Küche beruht. Sein Repertoire kennt keine Beschränkung, und seine Kunst entwickelt sich aus seiner Intuition heraus, seiner Inspiration. Er weiß selbst am besten, „wie weit er gehen kann.“ Vielleicht sind das die Geheimnisse seines weltweiten Erfolgs. Seine Küche ist international geschätzt, er betreibt mehrere Restaurants in Frankreich, London, Hong-Kong, Dubai, Seoul, Las Vegas, Tokio und seit 2010 in Moskau und Saint Tropez, in denen der österreichische Wein einen Fixplatz auf den Weinkarten hat. Sein Motto: „Open up to emotion“ durften die Gäste des SALON-Gala-Dinners exklusiv und in einer einmaligen Paarung von regionalen Produkten und internationalem Know-How hautnah miterleben.

Alle SALON-Weine in einer Hand: das SALON-Buch

Die anspruchsvolle Qualifikation garantiert unter den 260 SALON-Weinen enorm hohe Qualitäten. Grund genug, alle SALON-Teilnehmer kompakt und übersichtlich in der Pflichtlektüre für Weinliebhaber zusammenzufassen. Das SALON-Buch 2011 ist ab 2. Juli, mit Kurzinformationen zu den Siegerweinen und Winzerbeschreibungen, in Trafiken und im ausgewählten Buchhandel um nur 5,- Euro erhältlich.

SALON Österreich Wein 2011 on Tour

Traditionell geht der SALON Österreich Wein nach der Erstpräsentation Ende Juni in Baden dann im Herbst auch auf Tournee durch ganz Österreich, Partner sind die Casinos Austria.

Verkosten Sie alle SALON-Weine in Ihrem Bundesland:
Casino Baden29./30. Juni 2011
Casino Velden29./30. August 2011
Casino Kleinwalsertal1. September 2011
Casino Graz6./7. September 2011
Casino Linz13./14. September 2011
Casino Innsbruck20./21. September 2011
Casino Bregenz27./28. September 2011

Eintritt ist jeweils von 15.00 – 21.00 Uhr, Einlass bis 20.00 Uhr. Karten zum Preis von 30,- Euro können vor Ort erworben werden und beinhalten Spieljetons im Wert von 25,- Euro, das SALON-Buch und den Eintritt zur SALON-Degustation aller 260 Weine und Sekte.

Links

SALON-Buch

Fotos - SALON Galadinner 2011

SALON Sieger & Auserwählte 2011

SALON Weine 2011

SALON Konzept 2011

SALON Menü 2011

Pierre Gagnaire

Österreich Wein auf facebook

NEWSLETTER

Verpassen Sie keine Neuigkeiten aus der Welt des österreichischen Weins!

Erfahren Sie 1x im Monat Neuigkeiten vor allen anderen und sicher Sie sich die aktuellsten Themen aus der Welt des österreichischen Weins. • Hintergrundinformationen • Eventeinladungen • Gesetzesänderungen Noch nicht überzeugt? Sehen Sie sich hier unseren aktuellen Newsletter an.