Das Bild zeigt einen Weingarten in der Südsteiermark.

Weitere Literatur

Flurnamen erzählen

In der Landwirtschaft waren Flurnamen lange die Vorläufer der im 19. Jahrhundert eingeführten Grundstücksparzellen. In den letzten 60 Jahren haben alte Bezeichnungen besonders im Weinbau wieder Bedeutung erlangt. Riednamen weisen nun nicht mehr nur auf die Herkunft der Trauben hin, sondern auch auf die Beschaffenheit des Weingartens und den Charakter des dort gewonnen Weins.

Mehr Informationen zum Buch

© Verlag Berger

Urgesteine

Das Buch URGESTEINE – Vordenker des österreichischen Weinbaus von Susanne Buchinger porträtiert fünfzig Winzerinnen und Winzer aus Niederösterreich, dem Burgenland, Wien und der Steiermark, die vor etwa fünfzig Jahren begonnen haben, Qualitätsweinbau in Österreich einzuführen.

Preis: 28,50 Euro

Erhältlich bei: Verlag Berger

© Carl Ueberreuter Verlag GmbH

Schön Trinken - Betrachtungen eines Weinliebhabers

Guter Wein ist immer auch eine gute Geschichte. Rupert Henning schreibt über seine stetige Suche nach der passenden Weinbegleitung, enthemmte Vielzujungweintrinker, Chaos im Kellerkosmos, wunderbare Erlebnisse in Weinländern wie Frankreich, Portugal oder Australien und von österreichischen Weinmessen.  Die Lektüre ist zwar nicht alkoholfrei, aber Sie sparen sich das Kopfweh am nächsten Morgen. Henning ist vor allem als „Tatort“-Drehbuchautor bekannt, ist Satiriker und arbeitet auch als Schauspieler und Regisseur.

Preis: 16,99 Euro

Erhältlich bei: Carl Ueberreuter Verlag GmbH

 

© Fritz Friedl

Wachau Wein Welt - Fotos

Dieser Bildband gibt einen visuellen Überblick über die Kultur- und Weinlandschaft Wachau. Unter den etwa vierhundert Fotos des Autors sind großformatige Luftbilder ebenso zu finden wie Nahaufnahmen der Wachauer Pflanzen- und Tierwelt. Fotos vermitteln die Wachauer Terrassenlandschaft und die Produktion des berühmten Wachauer Weines, geben aber auch Einblick in die Klöster Melk und Göttweig.

Preis: 35,20 Euro

Erhältich bei: Verlag Bibliothek der Provinz