Unternehmensgeschichte

1920 entstand der „Hauptverband der Weinbaubetriebe Österreichs“ als eine Nachfolgeorganisation des 1884 gegründeten „Verein zum Schutz des österreichischen Weinbaues“ (unbekannte Werbeaktionen für Österreichischen Wein).

 

1936 beschloss der Hauptverband Österreichischen Wein zu vermarkten z.B. mit Hilfe von Weinverkostungen. Der ÖWOK (Österreichischer Wein- und Obstkalender) wurde als kostenlose Informationsstelle gegründet. Die Strategie war „Qualität bester Werber für Wein“.

 

1952 wurde der „Verein für Österreichische Weinwerbung“ gegründet. Mit geringen Mitteln gelang ein erstaunlicher Erfolg mit Hilfe von Weinverkostungen, Messebeteiligungen, Briefwerbungen, Plakaten, usw.

 

1968 wurde der „Verein für Österreichische Weinwerbung“ aufgelöst. Das vorhandene Vermögen bekam das ÖWI (Österreichisches Wein Institut), welches von Produzentenvertretern gegründet wurde. Das ÖWI beschäftigt sich heute noch mit der Logistik, dem Versand und Verkauf von Weinzubehör, Werbematerial usw.

 

Zwischen 1968 und 1985 führte der Österreichische Weinwirtschaftsfonds Werbeaktivitäten für Österreichischen Wein durch.

 

1985 flog der so genannte Weinskandal auf, nachdem es schon vorher Verdachtsmomente gegeben hatte.

 

Ende 1986 wurde die Österreichische Weinmarketing Service GmbH gegründet, um unter anderem durch Marketingmaßnahmen die Folgen des Weinskandals lindern zu helfen. Die Gründungsgesellschafter waren zu 51% die Republik Österreich, je 10% die Weinbaubundesländer Niederösterreich, Burgenland, Steiermark und Wien sowie 9% die Landwirtschaftskammer Österreich und die Wirtschaftskammer Österreich.

 

1998 stieg der Bund als Gesellschafter aus und die jetzige Gesellschaftsstruktur wurde gegründet.

 

2009 wurden der ÖWM-Auftritt und das Logo modernisiert. Der Firmenwortlaut wurde auf Österreich Wein Marketing GmbH geändert.

 

2017 präsentierte die ÖWM eine neue Werbelinie, die eine Werbekampagne beinhaltete, Informationsbroschüren und sonstige Werbemittel wurden an die neue CI angepasst.

Geschäftsführer

  • seit 2007           Mag. Wilhelm Klinger
  • 2002-2006      Mag. Michael Thurner MBA
  • 1994-2001       Dr. Bertold Salomon
  • 1991-1993        Dr. Walter Kutscher
  • 1986-1989        Mag. Wolfgang Lusak

Logos damals und heute