Spanische Küche

Gazpacho

Die kalte Gemüsesuppe ist einer der Klassiker. Mittelkräftiger Grüner Veltliner passt gut, er kann auch mit Knoblauch mithalten; sehr überzeugend ist Sauvignon Blanc in reifer Version. Oder aber, das wäre die spanische Version, ein oxidativ ausgebauter, sherryartiger Weißwein.

Paella

Das Vielerlei aus Reis, Gemüse, Huhn, Muscheln und Krustentieren, dazu noch die Aromatik des Safrans, hat seine eigene Geschmacksdynamik. Die beste Empfehlung sind Chardonnay oder kräftiger Weißburgunder, etwa vom Leithaberg, oder klassischer Blaufränkisch.

Cocido

Das traditionelle Gericht aus gekochtem Fleisch mit Kartoffeln und Gemüse geht am besten mit Pinot Noir oder sehr hell ausgebautem Blaufränkisch oder Zweigelt.

Callos

Zum deftigen Eintopf aus Kutteln, Kalbsfuß, Kichererbsen und Chorizo passt wunderbar St. Laurent.

Serrano und Ibérico-Schinken

Klassisch wäre feiner, trockener Schaumwein; alternativ trockener, herber Welschriesling oder würziger, klassischer Veltliner.

Meeresfrüchte

Fisch, Muscheln, Krustentiere werden am besten mit leichten, frischen Weißweinen wie Welschriesling, Riesling und Veltliner begleitet, die durchaus etwas Salzigkeit aufweisen dürfen.

Tortilla

Ein einfaches Gericht, das in Kombination mit Neuburger, Grauburgunder oder Weißburgunder seine Strahlkraft bekommt.

Dank an Adriana Gonzalez Vicente, Weingut Lichtenberger-Gonzalez, für die Tipps.