Prädikatsstufen

Ein Bild zeigt ein Glas Süßwein
© ÖWM
  • Spätlese
    Mindestmostgewicht 19° KMW, aus vollreifen Trauben

  • Auslese
    Mindestmostgewicht 21° KMW, eine Spätlese aus sorgfältig ausgelesenen Trauben

  • Beerenauslese
    Mindestmostgewicht 25° KMW, aus überreifen und/oder edelfaulen Beeren

  • Eiswein
    Mindestmostgewicht 25° KMW, aus Trauben, die bei der Lese und bei der Kelterung gefroren waren

  • Trockenbeerenauslese
    Mindestmostgewicht 30° KMW, Beerenauslese aus größtenteils edelfaulen, weitgehend eingeschrumpften Beeren
    Für Trockenbeerenauslesen aus der Freistadt Rust darf auch der Begriff „Ausbruch“ verwendet werden, bzw. darf die Verkehrsbezeichnung „Ausbruch“ exklusiv nur im Zusammenhang mit der geografischen Angabe „Rust“ verwendet werden.

  • Strohwein
    Strohwein oder Schilfwein ist Wein aus vollreifen und zuckerreichen Beeren, die vor der Kelterung mindestens drei Monate auf Stroh oder Schilf gelagert oder an Schnüren aufgehängt waren und deren Saft ein Mostgewicht von mindestens 25° KMW aufgewiesen hat. Weist der Saft bereits nach mindestens zwei Monaten Lagerung ein Mostgewicht von 30° KMW oder mehr auf, so kann bereits zu diesem Zeitpunkt die Kelterung vorgenommen werden.