Bandbreite der Süßen Versuchung

War das Segment Süßweine früher oft ein Solo für den Welschriesling, und hier vor allem im burgenländischen Seewinkel, so ist das Sortenspektrum heute viel größer.

Ein Bild zeigt ein Weinglas
© ÖWM / Eva Kelety

Die meisten der in Österreich kultivierten Reben eignen sich für die Gewinnung von Süßweinen: von Chardonnay und Weißburgunder über die Frühsorte Bouvier (ein eifriger Zuckerproduzent) bis zu bukettintensiven „Schmeckerten“ wie Muskateller, Muskat- Ottonel, Traminer, Sauvignon Blanc oder Sämling (Scheurebe). Auch Riesling aus dem Donautal begeistert in kleinen Mengen. Und der Grüne Veltliner kann seine Qualitäten bei der Erzeugung von Eiswein ausspielen, wobei sich Großriedenthal am Wagram zu einem Zentrum entwickelt hat.

Liebhaber von Dessertweinen bevorzugen oft Cuvées aus verschiedenen Rebsorten, die für eine äußerst gelungene Abrundung des Geschmackserlebnisses sorgen können.