Süßes Gold

Süßweine können allein, anstelle eines Desserts serviert werden, oder auch den Dessertgenuss unterstützen. Spezielle Kombinationen mit besonderen Käsen bieten manche Überraschung. Besondere Effekte erzielt man auch mit Süßweinen aus blauen Trauben.

Botrytis

Ein Bild zeigt Weingläser
© ÖWM / Hollinger

Prädkatsweine umfassen fruchtsüße Spätund Auslesen, sowie süße Beeren- und Trockenbeerenauslesen. Rund um den Neusiedlersee gibt es ausreichend Luftfeuchtigkeit für die Bildung des wichtigen Botrytispilzes, der die Beerenhäute perforiert und die Trauben durch Verdunstung eintrocknen lässt.
Der traditionelle edelfaule Süßwein der Freistadt Rust wird als „Ruster Ausbruch“ bezeichnet. Große Süßweine gibt es auch in anderen Gebieten, zum Beispiel an der Donau.

Eiswein

Österreich produziert Eiswein ausschließlich auf natürliche Weise. Die Trauben müssen in gefrorenem Zustand geerntet werden (mindestens -7°C). Eiswein hat ein überaus exotisches Bukett nach tropischen Früchten.

Strohwein

Opulente Süßweine, die durch Trocknung der vollreifen Trauben auf Stroh- oder Schilfmatten („Schilfwein“) entstehen, sind eine interessante Spezialität des Burgenlands.