Weinglossar

Restzucker
Definition von:

Nicht zu Alkohol vergorener Zucker der Trauben bzw. des Mostes; durch natürlichen oder absichtlich herbeigeführten Gärstopp.

Der Restzuckergehalt muss bei allen österreichischen Weinen am Etikett angegeben sein:
•    trocken (säureabhängig) bis 9 g/l
•    halbtrocken (säureabhängig) bis 18 g/l
•    lieblich bis 45 g/l
•    süß ab 45 g/l