Weingipfel 2017: Internationale Weinelite zu Gast in Österreich

15. Mai 2017 - Ein Weingipfel der Extraklasse ging von 8. bis 11. Mai in Österreich über die Bühne. Rund 80 internationale Weinjournalisten aus 30 Ländern besuchten unter Federführung der Österreich Wein Marketing (ÖWM) auf fünf individuellen Reisen die Weinbaugebiete des Landes. In einzigartiger Weise umrahmt wurden die Reisen in diesem Jahr von der Sommelier-Europameisterschaft in Wien.

Weinbaugebiete im Fokus

Die Gäste des Weingipfels 2017 © ÖWM/ Anna Stöcher
Die Gäste des Weingipfels 2017 © ÖWM/ Anna Stöcher

Das Kernprogramm der Reisen führte das internationale Fachpublikum am 9. und 10. Mai auf fünf unterschiedlichen Routen durch Österreichs spezifische Weinbaugebiete. Kremstal, Traisental und Thermenregion bildeten dabei ebenso eine Einheit wie Kamptal, Wagram und Carnuntum beziehungsweise Weinviertel, Wachau und Wien. Die Weinbaugebiete Burgenland und Steiermark rundeten als jeweils eigene Reise das vielfältige Angebot ab.
Um den Gästen in kurzer Zeit einen möglichst umfassenden Einblick in die einzelnen Weinbaugebiete geben zu können, boten die Reiseprogramme neben zahlreichen Weinverkostungen auch Riedenwanderungen, Besichtigungen von Sehenswürdigkeiten sowie kulinarische Köstlichkeiten aus den Regionen.

Österreich gegen den Rest der Welt

Nach der Rückkehr aus den Weinbaugebieten begann der letzte Tag des Weingipfels in Wien hochkarätig: Bei einer Blindverkostung im weltberühmten Restaurant Steirereck konnten österreichische Weine im internationalen Vergleich einmal mehr ihr herausragendes Qualitätsniveau unter Beweis stellen.

Gipfeltreffen mit Seltenheitswert

Nach fast 20 Jahren hatte Österreich 2017 wieder die Ehre, ein internationales Großevent der Sommelier-Szene auszutragen: die Sommelier-Europameisterschaft. Dies bot die einmalige Gelegenheit, Weingipfel und Sommelier-EM in eine fruchtbare Symbiose zu bringen. Das Opening Event der EM am 8. Mai in der Orangerie Schönbrunn wurde dadurch zum Auftakt des Weingipfels, während das große Finale am 11. Mai im Parkhotel Schönbrunn den feierlichen Schlusspunkt setzte.

Bester Sommelier Europas und Afrikas kommt aus Lettland

Vier der ursprünglich 37 angetretenen Top-Sommeliers kämpften beim Schlussakt der Europameisterschaft über mehrere Stunden in anspruchsvollen Aufgaben um den Sieg. Mit einer tadellosen Leistung, viel Kompetenz und Charme errang schließlich Raimonds Tomsons aus Lettland den begehrten Titel „Bester Sommelier Europas und Afrikas“ und dankte neben allen Unterstützern auch dem Gastland: „Vielen Dank, Österreich!“

Presseinformation

Österreich Wein Marketing GmbH

Gabriele Burian
Diplom Sommelière
Bereichsleitung Kommunikation

[t] +43(1)5039267 [f]: +43(1)503926770
Prinz-Eugen-Straße 34 / 1040 WIEN / ÖSTERREICH
Österreich Wein auf facebook, twitter und youtube
FN 78 209p / Handelsgericht Wien