ProWein 2016: Jahr der Superlative

21. März 2016 - Die größte Weinfachmesse der Welt übertraf dieses Jahr alle Erwartungen. Die Zahl der Besucher aus 126 Ländern belief sich dieses Jahr auf 55.000, was einen Zuwachs von sechs Prozent gegenüber dem Vorjahr bedeutet. Etwa die Hälfte der Fachbesucher war aus dem Ausland angereist, um mit einer Auswahl der 6.200 Aussteller ins Geschäft zu kommen. Davon konnte auch Österreich profitieren: Rund 360 österreichische Winzer präsentierten ihre Weine in Halle 17. Als kleines Weinland war Österreich im Vergleich zum Rest der Welt sehr gut vertreten, die Messepräsenz von Rot-Weiß-Rot wurde lediglich von Italien, Frankreich, Deutschland und Spanien übertroffen.

Das Bild zeigt die Österreich-Halle auf der ProWein 2016. Copyright: ÖWM/WKÖ/Tibor Rauch
ProWein Österreich Halle 17, © ÖWM/WKÖ/Tibor Rauch

War die Übersiedelung der österreichischen Winzer in Halle 17 letztes Jahr eine Neuerung, so wurden die Vorteile dieser Präsentationsfläche dieses Jahr bewusst sowohl von den Ausstellern als auch von den internationalen Geschäftspartnern goutiert. Ein übersichtliches Wegleitsystem und die freundliche, ja heimelige Ausstrahlung der mit Holz gestalteten Stände trugen dazu bei. Abgerundet wurde das Bild vom sympathischen Wein- und Gastland Österreich durch „Gruber’s“ Schmankerl-Restaurant in Halle 17, das sich großer Beliebtheit erfreute und den Gesamttenor unterstrich: Ankommen und Wohlfühlen.

Willi Klinger, Geschäftsführer der Österreich Wein Marketing (ÖWM), resümiert: „Unsere Winzer zeigten sich zufrieden. Einerseits ist die ProWein eine wichtige Drehscheibe für Geschäfte mit Deutschland, unserem Hauptexportland, andererseits stellten sich viele Facheinkäufer aus weiteren wichtigen Märkten ein. Diese zeigten sich ebenso beeindruckt vom vielversprechenden Jahrgang 2015 wie vom Reifepotenzial so mancher zur Verkostung gebrachter reifer Weine." Auch die Frequenz von Weinhändlern und Journalisten aus aller Herren Länder am Stand der ÖWM mitten unter den Winzern belegt: Das internationale Interesse an Weinen aus Österreich ist ungebrochen.

Laut Abschlusspressemeldung der ProWein war der größte Zuwachs ausländischer Besucher Asien zuzuordnen. Insgesamt hält der Trend an, dass vor allem Entscheidungsträger mit hoher Beschaffungskompetenz die ProWein besuchen. Jeder zweite Besucher gab vor, neue Lieferanten gefunden zu haben, knapp 96 % meinten, ihr Messebesuchsziel erreicht zu haben. „Die Zahlen zeigen uns, dass die ProWein die wichtigste Business-Plattform überhaupt für die Branche ist. Für prestigeträchtige Weingüter ist die Messe zum absoluten Pflichttermin geworden“, fasst Hans Werner Reinhard, Geschäftsführer der Messe Düsseldorf, zusammen.

Presseinformation

Österreich Wein Marketing GmbH

Gabriele Burian
Diplom Sommelière
Bereichsleitung Kommunikation

[t] +43(1)5039267 [f]: +43(1)503926770
Prinz-Eugen-Straße 34 / 1040 WIEN / ÖSTERREICH
Österreich Wein auf facebook, twitter und youtube
FN 78 209p / Handelsgericht Wien