1. Das Klima

Die besondere geografsche Lage Österreichs ist der wichtigste Faktor für die einzigartige Qualität seiner Weine. 

Österreich liegt zwar auf etwa demselben Breitengrad wie Burgund, aber viel weiter im Zentrum Europas. Daher fällt es in den Übergangsbereich vom feucht-milden atlantischen zum trockenen kontinental-pannonischen Klima mit seinen großen Temperaturunterschieden. Warme, sonnige Sommer- und Herbsttage mit nördlich-kühlen Nächten tragen hier zur Entwicklung von frischen, aromatischen Weinen mit gutem Körper und feinem Charakter bei. Nirgends sonst auf der Welt schmecken dichte Weine so leichtfüßig, nirgends sonst sind frische Weine so kompakt.

Ein Bild zeigt eine Karte mit den 4 Klimazonen

1

kontinental-pannonisches Klima

2

gemäßigt atlantisches Klima

3

kühle Luft aus dem Norden

4

illyrisch mediterranes Klima